Happy HomeMini-Tipps

Farbe im Raum: Wie Grün in deinen Räumen wirkt und wie du es am besten einsetzt.

By Januar 26, 2019 Januar 30th, 2019 2 Kommentare
gruen

Grün: Wie setzen wir die Farbe richtig in unseren Räumen ein? Welche Wirkung hat sie auf uns? Grün ist die Farbe in meinem Home-Office, die alles verändert hat in meinem Leben. In diesem Raum war großes Chaos und während an einem Samstagabend Wetter-dass …? im Fernsehen lief, habe ich eine Wand mit den grünen Streifen gemalt.

Dieser RaumTalk ist Teil einer Serie über die Wirkung von Farben. Wenn du wissen möchtest, wie die Farben Schwarz und Weiß wirken, findest du in diesem Artikel Informationen und Tipps für die Gestaltung.


Grün ist die Farbe des Frühlings, des Wachstums – und sprichwörtlich die Farbe der Hoffnung. In der Natur ist sie sehr präsent, sie wirkt auf unser Unterbewusstsein wie auch auf unsere Stimmung. Ihre Wirkung eignet sich sehr gut, um Ziele zu unterstützen, daher setze ich Grün sehr gerne in den Räumen ein – beruflich wie privat.

Die Wirkung der Farbe Grün

Jetzt haben wir Ende Januar, der Winter ist an vielen Orten noch einmal eingezogen und an manchen Tagen sehen wir alles in grau. So allmählich wächst die Sehnsucht nach Farbe in uns. Denke an die ersten Frühlingsboten – wenn die zarten Blütenstengel durch den Boden brechen und erste Knospen sichtbar werden. Sie bringen Frische in die graue Umgebung und sind Botschafter von Wachstum.

Genau das ist die Energie der Farbe Grün = Wachstum nach oben. Mit vertikalen Streifen kannst du diese Wirkung wunderbar verstärken. Gerade wenn du in einer Aufbruchsstimmung bist und mit neuen klaren Zielen losstarten willst.

Die Happy Home Checkliste

Du kannst die Farbe Grün einsetzen, um den Geldfluss anzuregen und den Erfolg in deinen Räumen sichtbar zu machen.

Und Grün ist die Farbe der Gesundheit – sie steht für die Kraft der Erneuerung. Wir wissen, es wird in wenigen Wochen um uns herum zu blühen beginnen. Dieses Bild kannst du nutzen, wenn du deine Ideen in die Tat umsetzen willst.

Zusätzlich ist Grün die vorherrschende Farbe in der Natur. Denke einmal an einen Spaziergang durch den Wald oder über Wiesen. Dein Unterbewusstsein kommt dabei automatisch zur Ruhe. Schon die Erinnerung an einen solchen Spaziergang kann dir helfen, durchzuatmen.
Im Gegensatz zu der Aktivität in Städten, der Farblosigkeit oder grauen Grundstruktur in Büros, bringt Grün Ruhe und Erholung. Schon ein Balkon mit üppiger Bepflanzung erfüllt unser Bedürfnis nach Natur.

Grün in der Raumgestaltung

Grün ist die Farbe, um in der Raumgestaltung auszugleichen. Bei vielen Holzmöbeln und braunen, erdigen Farbtönen, setzt Grün frische Akzente. In der modernen Gestaltung mit Betonwänden, weißen, grauen oder glänzenden Oberflächen, fehlt es oft an Wachstum und Wärme.
Dezente Grüntöne als Wandfarbe bringen Frische in den Raum. Ich empfehle sie gerne, wenn meine Kunden „frischen Wind“ in ihre Räume bringen wollen oder bei einem Neuanfang.

Es gibt eine ganze Palette an Grüntönen – für die Wände sollten es helle und frische Tönungen sein. Wenn ein bisschen Blau dazu gemischt wird, wirkt es kühler. Petrol- oder Smaragdtöne erzeugen mehr Spannung während gelbliche Grüntöne das Strahlen der Sonne in sich tragen. Ganz dunkle Grüntöne solltest du eher als Akzentfarbe (nur eine Wand beispielsweise) nutzen.

Mein Ziel bei der Neugestaltung meines „Chaoszimmers“ war, eine Art Natur-Balkon in den Raum zu bringen, mit einem Sitzplatz. Erst spürte ich eine gewisse Unruhe, plötzlich war Klarheit da und ich habe meinen Job gekündigt und mein Unternehmen gegründet.
Nicht zufällig ist dies mein Büro geworden, mein Schreibtisch steht dieser grün-gestreiften Wand gegenüber. Auch im Winter sprießen die Ideen und die Grüntöne unterstützen mich im Handeln und Wachstum.

Accessoires in Grün & Pflanzen

Mit grünen Kissen oder Vasen kannst du schnell eine Veränderung bewirken. Bilder mit Naturmotiven – vielleicht sogar mit Weitenwirkung, die den Raum größer erscheinen lässt – eignen sich ebenfalls, um mit wenig Aufwand die Energie der Farbe Grün in dein Zuhause zu bringen.

Ganz wichtige Wachstums- und Dekorationselemente sind Pflanzen. Sie stehen mehr als alles andere für Wachstumsenergie und Aufbruch. Kümmere dich darum, dass sie gesund und gepflegt sind, gönne dir frische Blumen.

Wie bei allen Farben gilt auch bei der Farbe Grün: Achte auf eine gute Balance. Denke an den Dschungel – es kann auch zu viel Wachstumsenergie geben. In einem Gewächshaus würdest du dich nicht einen ganzen Tag aufhalten.
Überprüfe auch einmal, ob du zu sehr mit Wachstum beschäftigt bist. Sichere Anzeichen dafür, dass du in zu großem Umbruch und Bewegung bist, sind fehlende Struktur oder Unordnung. Dann kämpfen wir zu sehr, um Erfolg zu haben und brauchen eher eine Pause – zum Beispiel in der Natur.

Übrigens, grün ist eine tolle Farbe für Kinderzimmer. Kombiniert mit vertikalen Streifen steht Grün für die Wachstumsphase und ist auch eine schöne Alternative zu rosa und blau.

Im Badezimmer ist grün die passende Farbe, wenn du morgens mehr Aktivität möchtest. Neben der Wasserenergie ist sie perfekt, um die Nacht abzuschütteln und in einen energiegeladenen Tag zu starten. Mehr Gestaltungsideen für dein Badezimmer findest du in meinem RaumTalk vom letzten Sonntag, schau ihn dir gerne noch einmal an.

Ich bin gespannt, wie du mit grünen Elementen und Farben spielst und lade dich gern in meine kostenlose Facebook-Gruppe Glückliches Zuhause ein. Hier kannst du auch alle deine Fragen stellen und dich mit den anderen Mitgliedern über Gestaltungsfragen und Ideen austauschen.

Folge deinem Impuls nach frischen Blumen und hol dir den Frühling in deine Räume.

Happy Day,

Maria

Die Happy Home Checkliste

An der Diskussion teilnehmen 2 Kommentare

  • Liebe Maria,
    Ich kann leider Deine Begeisterung für die Farbe grün an den Wänden nicht teilen.
    Ich habe sie einmal nur als Kompromiss zur Holzfarbe der Möbel genommen und mich nie wirklich wohl gefühlt.
    Jetzt gerade habe ich mein Wohnzimmer und die offene Küche neu gestaltet.
    Die Wände sind in creme mit orange Akzenten……..Orange im Frühjahr ist schon immer meine Farbe gewesen. Es wird noch einige Wochen dauern bis alles fertig ist, das Sofa geliefert ist.
    Ich fühle mich schon jetzt deutlich wohler in meinen Räumen.
    Antike Möbel, helle Wände, Akzente in orange, Sofa, Essecke mit schwarz.
    Der Boden ist Ahorn-Parkett, also hell.
    Mein WZ ist 52 qm gross, meine offene Küche 23 qm.
    Um zum grün zurück zu kommen, ich habe natürlich große Grünpflanzen, teilweise 2,5 m.
    Dieses grün gepaart mit der Aussicht in den Garten reicht mir.
    Ich wünsche eine beschaulichen Sonntag.
    Birgitt Rocholl

    • Maria Husch sagt:

      Liebe Birgitt, du hast ja eh Grün mit tollen Grünpflanzen. Wichtig ist, dass es in Balance bleibt und nicht zu viel. Oft sind viele Grünpflanzen, Natur und dann noch grüne Wände einfach zu viel. Manchmal aber braucht es genau die Farben, die uns nicht wirklich „gefallen“, damit wir die Veränderungen ins Leben holen, die wir möchten. Auch da geht’s darum in Balance zu bleiben. Happy Day, Maria

Ein Kommentar schreiben