Happy HomeUmgestaltung

Tipps für den Umzug: Das solltest du im neuen Zuhause unbedingt beachten.

By September 6, 2020Keine Kommentare
Raumtalk152 Tipps Umzug

Tipps für die Zeit nach dem Umzug: Für ein gutes Ankommen in deinem neuen Happy Home kannst du einiges tun. Ich zeige dir heute, wie du kraftvoll und in guter Energie in deinem neuen Zuhause ankommst. Dies ist Teil 2 der Mini-Serie zum Thema Umzug – wenn du deinen Umzug noch vor dir hast oder erst mit dem Gedanken an neue Räume spielst, findest du hier in Teil 1 meine besten Tipps für die Vorbereitung und Planung.

Ich bin in meinem neuen Zuhause angekommen und habe alle Tipps gerade erst selbst trainiert und erfahren. So startest du vom ersten Tag an kraftvoll in deinen neuen Räumen.

Umzug-Tipps für einen kraftvollen Start im neuen Zuhause

Ein Umzug ist eine riesige Veränderung. Die Gefühle schwanken zwischen Vorfreude und Unsicherheit. Du bist in neuen, vielleicht größeren Räumen. Möglicherweise in einem anderen Stadtviertel oder sogar in einer neuen Stadt.

Je nachdem wie gut oder schlecht du den Umzug vorher geplant hast, bist du bereits erschöpft von all den Aufgaben vorher oder dem Umzug selbst. Die Energie sinkt Tag für Tag … und über Monate bleiben geplante Dinge unerledigt.

Mein Ziel ist, dass du vom ersten Tag an Energie von deinen neuen Räumen bekommst. Gerade wenn es auch körperlich anstrengend wird (Hausrat einpacken, auspacken, Möbel abbauen und wieder aufbauen, Wände malern …). Es gibt so viele Dinge, die erledigt werden sollen. Ich bin auch noch nicht fertig. Hinter der Kamera stehen noch viele Leuchten, die an ihren Platz sollen – und trotzdem gibt mir mein neues Zuhause vom ersten Tag an Kraft.

Mein wichtigster Umzugstipp: Du und dein neues Zuhause

Starte schon vor dem Tag X und nimm das neue Zuhause wahr. Ich habe schon vor dem Einzug Freunde eingeladen und an einem anderen Tag auf dem Boden sitzend ein Buch gelesen. So bringst du noch vor dem ersten Umzugskarton positive Energie in die Räume.

Genauso wichtig ist die Planung für deinen Happy Place!

Und diesen gestalte möglichst schon vorher oder am ersten Tag. Ein Happy Place ist ein Kraftplatz, ein Ort, der schöne Blickwinkel ermöglicht oder einzelne Lieblingsdinge hervorhebt. Das können frische Blumen sein, ein Lieblingsbild, eine schöne Deko im WC … was macht dir so wirklich Freude? Gestalte es. Bereits ein oder zwei schöne Blickwinkel und Happy Places wirken auf dein gesamtes Zuhause.

Raumtalk152 Tipps Umzug Pinterest

Gut geplant und vorbereitet in die Umzugsphase 2

Ganz wichtig: Plane die zweite Umzugsphase nach dem Einzug in möglichst kleinen Schritten schon vorher. Ich habe zwei DIN-A-Seiten mit detaillierten Punkten notiert und angestrichen, was mir besonders wichtig ist, was ich schon vorher machen kann und wo ich Unterstützung brauche. Ich schreibe mir alle Gedanken und Ideen auf, so entlaste ich meinen Kopf und muss mich nicht an alles erinnern.

Dein wichtigster Raum: Das Schlafzimmer

Dein Schlafzimmer ist dein wichtigster Raum im Zuhause. Auch ich habe diesen Raum am ersten Tag eingerichtet und gestaltet.

Der Schlafraum ist entscheidend für deine Gesundheit (du schläfst dort, du findest dort Erholung) und wirkt sich auf deine Beziehungen aus. Auch die Partnerschaft oder das Familienleben kann eine Herausforderung während eines Umzugs sein.

Wenn du dich dann möglichst rasch und gut erholen kannst, hast du viel mehr Energie für alle Aufgaben in dieser Zeit. Gib diesem Raum Aufmerksamkeit und du schenkst sie dir!

Die Happy Home Checkliste

Ein Stück altes Zuhause im Neuen

Dein Gehirn muss mit tausenden neuen Dingen zurechtkommen (das fängt schon bei der Anordnung von Steckdosen und Lichtschaltern an und setzt sich bei den Laufwegen fort). Welche kleinen Dinge oder Handgriffe kannst du gleichlassen wie im alten Zuhause?

Ich habe beispielsweise meinen Schrank mitgenommen und exakt so eingeräumt, wie es vorher war. Ob es Verbesserungen braucht, überlege ich nicht in einer Umzugsphase. So habe ich kleine Rituale, die mir Stabilität verleihen und wenig Aufwand brauchen.

Auch in meiner Küche und im WC habe ich einige Dinge genauso eingerichtet, wie in meinem alten Zuhause. Das führt zu Sicherheit und ich komme viel leichter in einen neuen Flow.

Neue Gewohnheiten in neuen Räumen

Ein Umzug bedeutet auch, neue Gewohnheiten und Handgriffe zu entwickeln. Gib dir Zeit dafür und nimm dir immer nur eine oder zwei kleine Gewohnheiten, die du jede Woche trainierst. Viele Menschen überfordern sich und ihr Unterbewusstsein, weil sie in neuen Räumen zu schnell zu viel verändern.

Das gilt auch für die Ordnung, die wir in einem neuen Zuhause neu trainieren müssen. Mach immer nur kleine Dinge und trainiere die neuen Handgriffe, bis sie wirklich sitzen und eine neue Gewohnheit geworden sind, die du mit Leichtigkeit ausführen kannst.

Wo kannst du dir Unterstützung oder professionelle Hilfe holen? Viel zu oft haben wir Erwartungen an den Partner (z. B. Leuchten anbringen), der das nicht sofort erledigt und dann staut sich Unmut und Ärger.

Lade die besten Freundinnen ein und erledige mit ihrer Unterstützung einige Aufgaben. Hol dir ganz punktuell für den Umzugstag eine Hilfe zum Putzen oder Handwerker – das macht einen großen Unterschied.

Überlege dir auch, was du selbst erledigen kannst. Manche alte Gewohnheiten (aus alten Räumen) darfst du neu überdenken. Ich habe es schon oft erlebt in meiner I ♥ MY HOME-Community, dass es um liegengebliebene Dinge ging (wie ein Bild) und dann gefragt: Warum hängst du das Bild nicht selbst auf? Dann ist es in 10 Minuten erledigt und du hast eine Fähigkeit wieder genutzt oder dazu gelernt.

Es gibt nach dem Einzug oft für eine längere Phase Plätze oder ganze Räume, in denen das Chaos länger verweilt. Das ist ganz ok. Hol dir in den Haupträumen Kraft und nutze bewusst andere Räume, um Dinge zeitweise unterzustellen. Auch hier zahlt sich eine vorherige Planung aus.

Ich habe schon einen Plan, wie ich den Keller einrichte und wenn dort alles fertig ist, können die Dinge auch dort an ihren Platz. Schon 10 Minuten am Tag machen hier einen Unterschied.

Tipps für die Zeit nach dem Umzug: Feiere & Genieße

Sobald du in deinem neuen Zuhause angekommen bist, feiere deine neuen Räume und begegne ihnen mit Dankbarkeit und Aufmerksamkeit. Schaffe dir Plätze für Erholung und verbringe dort zwei Stunden in diesem Gefühl der Freude und des Ankommens.

Diese neuen Räume begleiten dich für viele Jahre. Sie machen dich glücklich und erfolgreich. Da braucht es auch Ruhezeiten – gib dir Zeit, im neuen Zuhause anzukommen.

Ich freue mich von dir und deinen Räumen zu hören. Komm am besten in meine kostenlose Facebook-Gruppe Glückliches Zuhause, wo du jede Menge Tipps und Inspirationen für dein Happy Home bekommst.

Happy Day

Maria

P.S. Ein Happy Home unterstützt dich auf allen Ebenen in deinem Leben:
Komm in meine I ♥ MY HOME-Community und gestalte dein Zuhause zum Kraftplatz. Dich erwarten viele Minikurse und Themen-Bausteine sowie eine großartige Gemeinschaft. Ich freue mich auf dich.

Die Happy Home Checkliste

Ein Kommentar schreiben