Happy HomeUmgestaltung

So optimierst du das Innenleben deiner Schränke & schaffst automatisch mehr Ordnung in den Räumen.

By September 21, 2019 Keine Kommentare
Innenleben Schrank

Das Innenleben in deinem Schrank – wie sieht es dort aus und wie zufrieden bist du mit der Ausstattung? Lass uns heute in die Schränke hineinschauen, um zu sehen, wie wir das Innenleben optimieren können.

Oft entscheiden wir uns beim Kauf eines Schrankes für eine Innenausstattung – und leben dann damit. Wir hinterfragen sie später nicht mehr, dabei liegt darin ganz viel Ordnungspotenzial. Und diese Ordnung spiegelt sich dann auch in unseren Räumen wider.


Viele Menschen wünschen sich den perfekten Stauraum, um all die Sachen unterzubringen, die gerade nicht gebraucht werden. Der große Traum vom unendlichen Stauraum führt jedoch nur selten zu einer langfristigen Ordnung.

Das Wort Stauraum mag ich nicht, denn es steht für Stillstand. Wir brauchen Abstellräume, in denen noch Platz für Neues ist, um die Dinge einfach und schnell wegräumen zu können. Freiräume, die uns beweglich und handlungsfähig machen. Wenn es in den Schränken überall voll ist, führt dies auch zu Chaos und Unordnung an allen anderen Plätzen in unseren Räumen.

Ordnung innen = Ordnung außen

Sobald die Dinge ihren fixen Platz gefunden haben, kannst du sie leicht herausnehmen und ganz einfach zurücklegen. Du brauchst keine Zwischenablage auf einem Regal oder eine Chaos-Schublade, wo sich alle möglichen Sachen ansammeln – nur weil du nicht weißt, wohin damit.

Das Innenleben deiner Schränke ist auch ein Indikator für die Unordnung im Außen. Ordnung zu halten heißt immer: Entrümpeln und einen fixen Platz finden!

Denke an deine Chaoslade, wo du immer alles hineinwirfst. Möglicherweise hast du sogar mehrere solcher Laden und weißt gar nicht mehr genau, wo was ist. Dann beginnt das Suchen. Anders sieht es in der Besteckschublade aus, wo jedes Besteckteil hat seinen fixen Platz hat. Sie ist klar gegliedert und es ist einfach, das richtige Besteckteil zu finden.

Die Happy Home Checkliste

Ein Schrank mit flexiblem Innenleben

Das Innenleben deiner Schränke ist permanent in Veränderung. Denn dein Leben verändert sich, du beginnst ein neues Hobby und kaufst neue Sachen, dafür beendest du ein anderes. Blöderweise sind unsere Schränke häufig sehr unflexibel, weil wir trotz all der vielen Gestaltungsmöglichkeiten oft nur die Basisausstattung wählen.

Anstelle von Auszügen, optimierten Fächern und Laden mit passgenauen Unterteilungen für Schuhe, Gürtel oder Socken entscheiden wir uns aus Kostengründen oft für eine Stange und Einlegeböden. Doch selbst die liegen häufig viel zu weit auseinander, um für eine sinnvolle Ordnung zu sorgen.
Es gibt auch das andere Extrem – ich habe KundInnen, die penibel ausrechnen, wie viel Platz sie für welche Sachen brauchen und viel Geld für den optimalen Schrank ausgeben … und dann verändert sich das Leben und es passt wieder nicht.

Schau dir die Einteilung genau an. Achte darauf, dass du bei der Innengestaltung des Schranks flexibel bist. Manchmal ist eine einfache Grundgestaltung besser, damit du mit flexiblen Lösungen genau deine passende Ordnung finden kannst.

Optimalerweise hast du ein Schranksystem, das es noch gibt. Frag beim Hersteller nach, welche Ergänzungen möglich sind. Du kannst eine neue zusätzliche Stange einbauen oder eine Stange gegen Fächer austauschen. Ein weiteres Loch bohren und einen Einlegeboden im Baumarkt zuschneiden lassen.

Ich habe Kunden, die sich täglich über das Innenleben ihrer Schränke oder des Abstellraums ärgern. Das führt zu negativer Energie und kostet täglich Zeit und Nerven. Der Weg zum Tischler oder Schreiner lohnt sich, damit du endlich eine sinnvolle Aufteilung für das Innenleben deines Schranks bekommst. Mehr Ordnung führt auch zu mehr Freude.

Vielleicht hast du auch schon meinen Schreibtisch gesehen, der aufwendig und schön gestaltet ist. Dahinter habe ich eine für mich perfekte Einteilung gefunden. Da sind IKEA-Regale dabei, die ich wieder ganz leicht verändern kann. Bei einem Teil habe ich eine Lade herausgenommen, um meine Stifte besser unterzubringen und sie einfach nutzen zu können. Das führte zu mehr Ordnung auf meinem Schreibtisch.

Optimiere das Innenleben im Schrank

Mit Boxen und Kartons kannst du ganz einfach zusätzlichen Raum für kleine Dinge schaffen. Es gibt mittlerweile schon viele Boxen, die du für diesen Zweck kaufen kannst. Wenn du nach Schrankeinrichtungen googelst, kommen unzählige Ideen und Tipps, Videos, wie du mehr Ordnung in deinem Schrank erreichen kannst. Stöbere gerne einmal und werde kreativ.

Ich verwende beispielsweise Geschenkschachteln, die in meiner „Chaoslade“ für Ordnung sorgen. Darin habe ich meine Schlüssel, Maßbänder und andere Kleinigkeiten, die ich sonst mühsam suchen müsste.

Beschrifte die Boxen (vor allem geschlossene) und achte darauf, dass die Deckel nicht hängenbleiben. Oft sind es solche Kleinigkeiten, die uns im Alltag ärgern und dazu führen, dass wir Dinge nicht erledigen. Du kannst hier nachlesen, welche Veränderung dazu geführt hat, dass mich mein Mülleimer wirklich glücklich macht.

Raumtalk110 Innenleben Schrank Pinterest

Dein Schrank: Innenleben mit System

Große Stapel deiner Pullover oder wacklige Haufen führen fast immer zu Ärger und Unordnung. Ich nutze schmale Fächer von maximal 10 cm Höhe, um meine Papiere zu ordnen. Büroausstattung kann dich hier auf neue Ideen für deinen Abstellraum bringen.

Schau, dass sich vor allem unterschiedliche Dinge nicht stapeln – sobald du von unten etwas herausziehen möchtest, stehst du vor einem Problem. Dann kommt es zu neuer Unordnung und wir werden leider häufig kreativ in der Vermeidung anstatt eine gute Lösung zu finden.

Bei allen kleinen, unterschiedlichen Dingen, brauchst du Unterteilungen, die in Laden oder Fächern für Übersicht und Ordnung zu sorgen. Manchmal muss man auch geduldig sein. Du kannst mit Schuhkartons starten und nach und nach verbessern.

Trainiere die neue Ordnung und beobachte deine Handgriffe. Wann ärgerst du dich im Alltag? Wo legst du Dinge nicht zurück, weil sie keinen fixen Platz haben? Vor allem, wenn du negative Gedanken hast, ist der richtige Zeitpunkt, um nach einer Lösung zu suchen. Vorher: entrümpeln und einen fixen Platz finden.

Ich freue mich riesig, wenn du deine Tipps mit mir und meiner Community teilst. Wie sorgst du für Ordnung in deinem Schrank? Welches Innenleben deiner Schränke hast du optimiert? Erzähle uns davon in meiner kostenlosen Facebook-Gruppe Glückliches Zuhause oder kommentiere hier unter dem Beitrag.

Ich wünsche dir einen aufgeräumten Tag.

Maria

P.S. Hast du schon meinen Ordnungs-Check gemacht, um dich und dein Ordnungsleben besser zu verstehen? Ein optimiertes Innenleben sorgt automatisch für Ordnung im Außen.

Die Happy Home Checkliste

Ein Kommentar schreiben