Happy HomeMini-Tipps

5+1 Tricks und deine Räume (& DU) werden zum Geldmagnet.

By Juli 7, 2018 6 Kommentare
geldmagnet

Über Geld spricht man nicht? Doch! Im heutigen RaumTalk verrate ich dir 5 Tricks und eine effektive Übung, wie du deine Räume zum Geldmagnet werden.

Geld und Raumgestaltung gehören zusammen. Wenn ich zu meinen Kunden komme und nach ihren Wünschen frage, hängt dies unweigerlich mit dem Thema Geld zusammen. Viele haben gerade in ein neues Zuhause oder in ein neues Büro investiert. Einrichten kostet je nach Vorstellung und Wünschen viel Geld und wir klären dann, welches Budget zur Verfügung steht.

Wie kommst du in den Geldfluss?

Es ist so spannend sich anzuschauen, was Räume über die Beziehung zu Geld erzählen. Sie sind ein Indikator für deinen aktuellen Geldfluss und bieten die Möglichkeit, mit einfachen Maßnahmen das Thema Geld auf eine andere Ebene zu heben. Das Ziel ist es, mehr Geld anzuziehen und weniger Geld abfließen zu lassen.

Wie denkst du über Geld? Hast du dir überhaupt schon einmal Gedanken darüber gemacht? Ich habe keinen Tipp, wie du am Wochenende den Lotto-Jackpot gewinnst. Ich möchte dich dabei unterstützen, dass du deine negativen Glaubenssätze über Geld aufdeckst und veränderst, um ein Leben in Fülle zu führen.

So wird dein Zuhause zum Geldmagnet

Du musst bewusst die Entscheidung treffen, in den Geldfluss zu kommen. Du kannst es laut aussprechen: „Ich gehe in die Fülle – ich werde zum Geldmagneten“. Deine Räume unterstützen dich dabei – ich habe hier 5 Tipps für dich.

Eingangsbereich

Mach deinen Eingang groß und sichtbar. Dein Eingang zieht alles an – du kennst das von großen Firmen und Schlossanlagen. Mächtige Portale, große Säulen in Eingangshallen, hohe Decken, aufwendige Dekorationen.
Du kommst mit einem anderen, größeren Gefühl nach Hause, wenn du deinem Hauseingang diese Aufmerksamkeit schenkst und ihn schön gestaltet hast.

Du fühlst dich anders. Du wirst anders denken. Das führt zu anderen Entscheidungen und zu einer positiveren Energie. Du wirst anders handeln. Vielleicht kennst du das Gesetz der Anziehung, das Gleiches verstärkt – so ist es auch bei dem Thema Geld.

Bringe Pflanzen dorthin oder einen Türkranz, eine neue Fußmatte, alles, was dir ein Lächeln beim Heimkommen ins Gesicht zaubert. Schau, dass dein Eingangsbereich zu einem Geldmagnet wird und Geld ungehindert zu dir kommen kann.

Wachstum

Pflanzen in deinen Räumen stehen für Wachstum. Aufstrebende Dinge oder Gestaltungselemente (wie meine grünen Streifen im Büro) bringen Frische in deinen Raum. Frühlingsenergie steht für Wachstum und sie treibt auch das Wachstum im Finanzbereich voran.
Es gibt spezielle Pflanzen – den Geldbaum – wo die Formen der Blätter auf Geldmünzen zurückgehen. Achte auf Pflanzen, die in die Höhe wachsen, sie werden auch dein Geldleben zum Erblühen bringen. Und so wird auch dein Geldmagnet stärker.

Farben

Seit Jahrhunderten stehen die Farben Gold und Silber für Reichtum. Wir sind unbewusst darauf programmiert, diese Farben mit den Begriffen reich und edel zu verbinden.

Ich nutze in meinem Büro einen edlen Trinkbecher mit Goldrand, um Wasser zu trinken. Es macht einen riesigen Unterschied, ob ich daraus trinke oder aus einem alten Glas mit Sprung oder Flecken. Bringe etwas von diesen edlen Farben und der Wertigkeit in deine Räume.

Unordnung

Unordnung hat direkt mit deinem Geldleben zu tun – sie ist ein weiterer wichtiger Baustein, um deine Räume zu einem Geldmagneten zu machen. Es geht nicht darum, von einem auf den anderen Tag ordentlich zu werden, es hat vielmehr mit Stagnation zu tun.
Wenn wir keine Ordnung halten, unsere Dinge ungeschützt wegräumen oder kaputte Gegenstände nicht entrümpeln, stagniert unser Zuhause. Und wenn dort keine Bewegung ist, stagniert auch unser Geldleben. Fang mit einem ganz kleinen Bereich an – beispielsweise dem Schlafzimmer und schaffe bewusst Ordnung.

Hier kannst du lesen, warum es so wichtig ist, alte Dinge loszulassen. Nur dann kann etwas Neues in dein Leben kommen. Dann kommst du in den Flow und in positive Energie. Auch hier greift wieder das Gesetz der Anziehung und je mehr du in den Flow kommst, desto mehr Geld wird zu dir kommen. Diese Bewegung wird sich auf viele Lebensbereiche auswirken.

Geldthema

Mein nächster Tipp, wie du dein Zuhause ein Geldmagnet wird: Bring das Thema Geld in deine Räume. Früher gab es den Rat, drei Goldmünzen aufzuhängen, um den Reichtum anzuziehen. Das müssen keine echten Goldmünzen sein, schau mal in einem Bastelladen.

Es geht darum, dass du Dinge in dein Leben bringst, die für dich wertvoll sind und für Reichtum, Erfolg und Flow stehen. Das darf sich auch verändern, den Leben ist Veränderung. Vielleicht werden auch Dinge, die heute für dich wertvoll sind, es in einem Jahr nicht mehr so sein.
Du kannst Geld in die Räume bringen oder Symbole, die dich persönlich groß und reich fühlen lassen. Sie werden zu einem Geldmagnet. Für mich war es eine Füllfeder von Montblanc, die mehr als nur meinen Umsatz verdoppelt hat.

Oft haben wir solche Dinge versteckt in unserem Zuhause und nutzen alte und kaputte Sachen. Als Beispiel: In vielen Familien gibt es ein Geschirr für „besonderes Anlässe“ – davon gibt es meistens im Jahr nicht so viele. Und im Alltag wird das angeschlagene, kaputte genutzt. „Das ist für den Hausgebrauch zu schade“ sagen Menschen oft und dann wird es nur zu Jubiläen, besonderen Geburtstagen oder Weihnachten hervorgeholt. Nutze diese wunderbaren, schönen, wertvollen Dinge so oft es geht. Es wird sich auf dein Gefühl und damit auf dein Handeln auswirken. Lass dich von ihnen unterstützen, dich groß, reich und erfolgreich zu fühlen.

Nutze das Gesetz der Anziehung oder 2 x 3 = frei

Da habe ich jetzt noch eine Übung für dich – wirklich JETZT – geh durch deine Räume und suche drei Dinge, die dich wirklich nerven. Die dich arm oder schlecht bezahlt fühlen lassen. Das können ganz kleine Dinge sein, etwas Kaputtes oder Angeschlagenes in der Küche oder bei deiner Kleidung. Entsorgen sie noch heute!

Suche dir danach drei Dinge, die dich wirklich im Geldfluss und reich fühlen lassen. Oder auch drei Wünsche, die du dir bisher (aus Geldmangel) nicht erfüllt hast. Hol sie heraus, bring sie in deinen Alltag. Mach diese Übung einmal pro Woche, dann kann etwas Wunderbares geschehen und deine Räume ziehen Geld magisch an.

Bald schon kannst du auch in größere Dinge investieren, die dein Geldleben auf eine höhere Ebene bringen!

Wie ist das bei dir und mit deiner Beziehung zu Geld? Berichte mir gerne in den Kommentaren, wenn du auch positive Veränderungen erzielt hast und verrate mit, wie du vom Mangel zur Fülle gekommen bist.

Wenn du bereits Mitglied in meiner I♥MY HOME Community bist, kannst du dich im Juli auf den Workshop freuen: Wie gestalte ich mein Zuhause zum Geldmagneten? Falls du erst später zu unserer Community stößt, findest du den Schritt-für-Schritt-Plan dann als Aufzeichnung im Mitgliederbereich.

Ich wünsche dir viel Freude dabei, dein Zuhause zu einem Geldmagneten zu machen.

P.S. Bist du schon in meiner Facebook-Gruppe „Glückliches Zuhause“?

An der Diskussion teilnehmen 6 Kommentare

  • Britta sagt:

    Ich liebe Deine Tipps, Maria! 💞

  • Super Tipps Maria! Ich bin ein riesen Fan von deinen Beträgen und deinem Facebook. Mach weiter so! Ich freu mich schon auf den nächsten Post.

  • Andrea sagt:

    Liebe Maria, ich hab gerade 5+1 gemacht, neulich den Workshoo „Geldmagneten“, gestern meinen Schreibtisch umgestellt. Und überhaupt habe ich sehr viel in meinen Räumen verändert, seit ich dich kennengelernt habe. Und die Wirkung ist phänomenal! Ich liebe deine Tipps und deine Gruppen und bin ein richtiger Fan geworden. Inszwischen habe ich schon 2 Freundinnen animiert und wahrscheinlich sind auch sie bald infiziert, so wie ich 🙂 Vielen lieben Dank für all deine tollen Ideen, Tipps, Maßnahmelisten, Workshops usw. Ich freue mich sehr auf den SummerBoost. Ich bin zwar in der Zeit im Urlaub, kann dank Handy aber alles mitlesen und werde gut mitschreiben…..

    • Maria Husch sagt:

      Danke liebe Andrea! Es freut mich riesig, dass du so viel verändert hast. Dein Zuhause ist ein wahres Schmuckkästchen und macht so richtig Freude.
      Danke dir, dass du meine Worte hinaus trägst. Happy Day, Maria

Ein Kommentar schreiben