Happy HomeMini-Tipps

Veränderung im Leben: 6 Schritte, die dich unterstützen und die dir Kraft geben.

By März 28, 2016 September 1st, 2018 2 Kommentare
veränderung

Du willst dein Ziel erreichen? Ja! Jetzt und mit Leichtigkeit? Genau so steht´s auf meiner Website und genau darum geht´s in all meinen Artikeln, Tipps und natürlich vor allem auch in meinen Beratungen. Meine Kunden bekommen zu Beginn immer die Frage nach dem Ziel der Veränderung gestellt: Wohin soll die Reise gehen? Nicht unbedingt die Frage, die man von einer Einrichtungsberaterin erwartet. Sie ist aber essentiell, um dann alle Räume auf das große oder auch kleine Ziel zu programmieren. Und dann geht es immer ans Gestalten – genau diesem Ziel entsprechend. Manchmal sind es kleine Veränderungen und manchmal die ganz großen Lebensthemen. Ganz gleich – deine Räume können immer unterstützen.

Was ist aber, wenn das Ziel noch gar nicht bekannt ist? Du weißt, Veränderung muss her, aber es ist unklar, wo und welche. Kennst du sicher! Ich kann auch ein Lied davon singen. Genau dann solltest du deine Räume noch intensiver nutzen – als Wegweiser zu deinen Zielen. Übrigens gilt das sowohl für große neue Wege, wie eine berufliche Veränderung, aber genauso für ganz kleine „Unklarheiten“ oder Fragen wie: Wo soll es in den nächsten Urlaub hingehen?

Leben ist Veränderung

Heute gehen wir gemeinsam auf eine Wanderung, auf eine Reise. Ich zeige dir einfache Maßnahmen im Raum, die du wie immer ganz leicht umsetzen kannst. Und wie immer ist es wichtig, wirklich zu starten und wirklich etwas zu tun. Das gilt vor allem, wenn du noch kein Ziel vor Augen hast. Dann ist der innere Schweinehund oft besonders lästig. Das Festhalten an „Altem“ ist ohne konkretes Ziel besonders verlockend. Starte also JETZT deine Wanderung, deine Reise mit diesen 6 ganz einfachen Schritten:

Schritt 1: Die Vorbereitung

Jede Reise oder Wanderung braucht Vorbereitung – auch wenn es nur ganz kurz ist. Du brauchst das Rüstzeug und musst vor allem fit und gesund sein. Das gilt auch für Veränderungen im Leben. Stärke dich selbst maximal nimm Raum ein. Wenn du in deiner vollen Kraft bist, gut auf dich achtest und überzeugt bist, dass du die richtige Entscheidung triffst, dann ist es leichter loszulegen.

Suche dir in deinen Räumen einen Lieblingsplatz, den du speziell für dich und deinen neuen Weg gestaltest. Gemütlich sollte er sein und so richtig dir entsprechen. Stell ein großes, tolles Foto von dir auf, um dich sichtbar zu machen und Raum einzunehmen. Und achte auf dein Schlafzimmer. Starte hier mit Veränderung. Es ist der Raum, der dich selbst am meisten stärkt. Gib ihm mindestens die Aufmerksamkeit, die du deinem „Showroom“ gibst – dem Wohnraum.

Schritt 2: Finde ein Ziel

Du willst eine Wanderung machen und weißt nicht, wo es hingehen soll? Du hast also kein fixes Ziel, aber irgendwas lässt dich trotzdem hinausgehen und loslegen. Irgendein Ziel ist also doch da, und das kannst du gut im Raum sichtbar machen.

Du hast das Gefühl, jetzt passt etwas nicht? Überlege dir, was anders sein soll. Welche Gefühle, Erlebnisse, Kontakte, ja sogar welche Räume willst du haben, wenn du das Ziel erreicht hast? Im Notfall ist auch das Ziel, ein neues Ziel zu finden, gut. Mach all das im Raum sichtbar. Hol dir Bilder dazu, Gegenstände, die du nutzen willst, schreib ein paar Wörter auf. Je mehr du das Neue schon siehst, desto einfacher wird es. Das Titelbild dieses Artikels zum Beispiel als Foto in wirklich großem Format im Eingangsbereich kann eine tolle Wirkung haben. Auch Wegweiser auf Fotos und Bildern helfen, die Veränderung einzuleiten.

Schritt 3: Freiraum schaffen (der wohl wirksamste Schritt)

Wenn du zu viel Gepäck hast, der neue Wanderweg mit Gestrüpp zugewachsen ist oder dich ein Seil zurück hält, dann kannst du nicht losstarten. Egal, ob du dein Ziel kennst oder nicht. Veränderung braucht immer Freiraum. Starte eine Entrümplungsaktion mit deinem Ziel (aus Schritt 2) vor Augen. Lass alte Dinge in den Räumen los, schaffe ganz bewusst Platz und freie Flächen (ja, wirklich leere Regale) für das Neue. Nichts ist so wirksam, wie eine große Entrümplungsaktion in Zeiten von Unklarheit.

Die Happy Home Checkliste

Nimm jeden Gegenstand und überlege dir: Brauche ich das wirklich, um mein neues Gefühl zu leben, mein Ziel zu finden? Schau, dass du genau dort loslegst, wo sich dein Thema befindet. Du willst dich beruflich verändern? Dann starte bei der Fachliteratur und den „alten“ Unterlagen.

Schritt 4: Loslegen

Du weißt nicht wohin? Starte trotzdem! Mach den ersten Schritt. Was kann passieren? Du musst vielleicht einen Schritt wieder zurückgehen und dann neu starten. Oder es findet sich eine Abzweigung, die dann erst recht zum Ziel führt. Oder du bist schon goldrichtig unterwegs. Oft ist es einfach, im Raum zu starten und schon hier etwas Neues zu manifestieren.

Du willst dich selbstständig machen und weiß nicht genau wie und als was? Richte dir ein erfolgreiches Homeoffice ein und schau, dass du schon erfolgreich sitzt. Oder du weißt nicht, wo es in den Urlaub hingehen soll? Hol dir Reiseführer, Zeitungen oder Bilder von einem Land und lass diese Dinge Raum einnehmen. Im Notfall landen sie halt im Regal oder im Mistkübel, wenn sie dir geholfen haben, das Traumziel zu finden.

Schritt 5: Frag nach dem Weg

Hol dir Unterstützung auf dem Weg und frage andere. Natürlich ist es sinnvoll, gerade bei großer Veränderung Unterstützung einzuholen. Es gibt unzählige Menschen, die darauf spezialisiert sind, mit anderen den Weg zu finden. Die Welt ist voll mit Coaches, Büchern, Blogartikeln und Wegweisern. Mach dich auf die Suche nach deinem Navi. Auch ich habe immer wieder Kunden, die mich genau in diesen Zeiten holen. Wir programmieren dann alle Räume auf Veränderung, um so richtig loszustarten und meist beginnt es schon zu wirken, bevor ich zu ihnen komme. Ruf mich an, wenn du mehr davon wissen willst. Du kannst dir aber auch zusätzlich Unterstützer in den Raum holen. Menschen, die schon dein „Neues“ leben. Schau ihre Räume an und beobachte, was sie tun. Stell dir Bilder oder Unterlagen von ihnen auf. Hol dir ganz bewusst Mentoren in den Raum.

Schritt 6: Sorge für Bewegung

Das Neue wird nicht zu dir kommen, wenn du stagnierst. Du musst in Bewegung kommen. Wenn du jetzt einen Fels und einen Wasserfall vergleichst, dann musst du in Zeiten von Veränderung zum Wasserfall werden. Nicht einfach (ich weiß), aber du kannst in deine Räume ganz bewusst Bewegung hineinbringen. Dann musst du dich nämlich selbst gar nicht anstrengen und deine Räume tun alles für dich.

Die Happy Home Checkliste

Nutze Dinge, die sich wirklich bewegen – Mobile, Girlanden, bewegte Bilder (ich spreche jetzt nicht vom Sitzen vor dem Fernseher)… hol dir Wasserenergie nutze Bilder von Seen und Flüssen. Auch ein Zimmerbrunnen kann Wunder wirken, wenn du in Fluss kommen möchtest. Mach einen Urlaub am Wasser. Sinnvoll ist zusätzlich, etwas „wirklich Großes“ im Raum zu verändern, damit du einen neuen Blickwinkel bekommst. Nutze einen anderen Platz am Esstisch, stelle deinen Schreibtisch um.

Mit diesen 6 einfachen Schritten wünsche ich dir viel Freude in Zeiten der Veränderung, wo dich dein großes oder kleines Ziel findet. Ja, mit dieser Freude ist das „Warten“ viel einfacher, und so nebenbei kannst du gestalten und Möbel rücken.

Mein Tipp aus unzähligen Beratungen und vor allem auch aus meinem eigenen Leben:

Nachher wird´s wesentlich einfacher gehen und du sparst jede Menge Zeit und graue Haare. Wenn deine Räume auf den neuen Weg programmiert sind, dann ist die Veränderung nicht mehr aufzuhalten

Viel Freude auf deinem neuen Weg zu Glück und Erfolg,
Maria

P.S. Bist du schon in meiner Facebook-Gruppe „Glückliches Zuhause“?

An der Diskussion teilnehmen 2 Kommentare

  • Lydia Konin sagt:

    Vielen Dank für das tolle Thema! Sehr gute Tipps wie immer Maria 😊Habt ihr nich einen zur Ecke im Flur, die am Ende der Treppe und gegenüber der Badezimmertüre auf uns trifft! Vielleicht ein Kristall an der Türe? Herzliche Grüße. Lydia

    • Maria Husch sagt:

      Hallo Lydia! Danke dir – freu mich, dass du viel mitnehmen konntest. Komm vielleicht in meine Facebookgruppe Glückliches Zuhause um die Frage zu stellen. Happy Day, Maria

Ein Kommentar schreiben