Happy HomeMini-Tipps

So findest (und bekommst) du persönliche Geschenke, die wirklich glücklich machen.

By Dezember 8, 2018 Januar 9th, 2019 Keine Kommentare
persönliche geschenke

Schenken hat viel mit den Räumen zu tun. Wie wählst du persönliche Geschenke sinnvoll aus? Was tust du, wenn du Geschenke bekommst, die du am liebsten sofort wieder zurückgeben oder nach einiger Zeit entrümpeln möchtest?

Willkommen im Advent (wobei Geschenke gibt’s das ganze Jahr) – wir sprechen über persönliche Geschenke. Schau einmal auf die Dinge, die du an jemanden verschenkst oder jene, die du bekommst. Die meisten haben etwas mit Raumgestaltung zu tun. Viele davon können wir nutzen, um unsere Ziele zu erreichen oder etwas in Bewegung zu bringen.

Die Tradition des Schenkens

Lass uns einmal zurückschauen auf die Tradition des Schenkens. Wenn du mich schon länger kennst, weißt du, dass ich gerade bei Traditionen, die seit Jahrtausenden bestehen, gerne näher hinschaue. Es hat einen Grund, warum wir noch heute bestimmte Feste so feiern, wie unsere Vorfahren – und auch die haben viel mit der Gestaltung unserer Räume zu tun.

Schau einmal zurück: Geschenke für die Räume waren immer wichtig, manchmal auch politisch. Die Menschen schenken Dinge zu besonderen Anlässen und machen diese Themen dadurch sichtbar in den Räumen. Mit persönlichen Geschenken bringen wir Ziele in die Räume und geben dem anderen Menschen positive Energie und Wertschätzung.
Zu Hochzeiten werden noch immer Geschenkelisten veröffentlicht, weil ein neuer Lebensabschnitt mit neuem Geschirr und Möbeln begonnen werden soll. Da wurde Tischwäsche mit Monogrammen bestickt und ein neuer Familienzweig begründet.
Wenn ein Kind geboren wird, wird dieses besondere Ereignis ebenfalls mit Geschenken sichtbar in den Räumen. Auch hier gab es gestickte Segenswünsche, besondere Wäsche oder Kuscheltiere und Spieluhren.

In den Räumen können wir durch persönliche Geschenke sichtbar machen, was wir den Menschen wünschen.

Die positive Wirkung persönlicher Geschenke

Ich bin kein großer Freund der heutigen Zeit des Überflusses. Viele wissen gar nicht mehr, was sie schenken können oder was sie sich wirklich wünschen. Wir wünschen dann etwas Bestimmtes (nur um etwas zu sagen), es wird womöglich online bestellt, anonym geliefert und per Post weiterverschickt. Dabei fehlt jegliches persönliche Handeln und die Wertschätzung kann nicht ausgedrückt werden.

Oder wir entscheiden, wir schenken uns nichts, weil wir sowieso genug haben. Dann verschwindet die Magie des Schenkens und es geht wertschätzende Energie verloren. Persönliche Geschenke sagen dem Beschenkten, ich habe mir Gedanken über dich gemacht. Wollen wir darauf verzichten?

Bewusstes Schenken ist ein Zeichen der Wertschätzung

Das Spannende ist, je bewusster du selbst Geschenke auswählst, desto passendere Geschenke bekommst du auch für deine Räume.
Ich empfehle dir, zielorientiert zu schenken. Beobachte das ganze Jahr über, welche Ziele und Träume die Menschen in deinem Leben haben. Welche Dinge fehlen ihnen im Leben. Woran brauchen sie positive Erinnerungen, weil ihr Alltag zu fremdbestimmt ist?

Ich garantiere dir, wenn du mit diesem Blick persönliche Geschenke auswählst, werden sich deine Lieben darüber freuen. Du kannst das ganze Jahr mit offenem Blick durch die Welt gehen und dir werden passende Geschenke einfallen. Ich habe eine Liste mit verschiedenen Themen, die die Menschen in meinem Umfeld stärken. Vor allem bei Menschen, die mir sehr nahe stehen. Bei Kunden und Kollegen kann ich mir ebenfalls überlegen, welche Ziele und Sehnsüchte haben sie.

Verschenke Gegenstände, die verschiedene Aufgaben erfüllen. Ich habe während meines Studiums in einem Geschäft für Dekorationen gearbeitet. Dort gab es Sammelfigürchen aus Porzellan und ich bin zur Expertin für Dekogegenstände geworden.
Die Menschen kamen am 24. Dezember hektisch in das Geschäft, griffen irgendeine Figur aus dem Regal, bezahlten ohne Hinzusehen und waren schon wieder verschwunden.
Da hat völlig die Überlegung gefehlt, für wen suche ich ein Geschenk und worüber wird sich diese Person freuen.

Die Happy Home-Checkliste

Persönliche Geschenke durch aufmerksames Zuhören

Überlege nicht, ob es dir gefällt, sondern frag dich, ob es die zu beschenkende Person erfreut. Dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass du viel positive Energie hinüberbringst.
Du kannst aufmerksames Zuhören trainieren und schon über das Jahr nach passenden Geschenken Ausschau halten. Viele meiner Kunden berichten mir, dass sie durch einen bewussteren Umgang mit den eigenen Dingen auch gelernt haben, sorgsamer Geschenke auszuwählen.

Wenn du Gutscheine verschenkst (für einen Kinobesuch oder einen Ausflug), verschenkst du auch Zeit und Erinnerungen. Ich empfehle dir zusätzlich, an dem besonderen Tag eine kleine Erinnerung mitzuschenken. Dann lebt sie weiter, wenn der Tag vorüber ist – du kannst eine Karte dazu schenken, etwas von dem Ausflug mitnehmen. Schau, dass die Gutscheine auch eingelöst werden – vielleicht kannst du liebevoll daran erinnern.

Persoenliche Geschenke

 

Entrümpeln hilft, persönliche Geschenke gehen zu lassen

Beim Entrümpeln vertrauen wir darauf, richtige Entscheidungen zu treffen. Das funktioniert auch beim Schenken: Vertraue darauf, das richtige Geschenk zu finden.
Wenn du das trainierst, fällt dir das Schenken immer leichter. Du wirst immer besser und aufmerksamer – und du bekommst selbst auch keine Dinge mehr, die du nicht haben möchtest oder Verlegenheitsgeschenke. Dann brauchst du die Dinge auch nicht mehr so oft entsorgen.

Ich habe das selbst an meinem 40. Geburtstag erlebt: Ich habe mir nichts gewünscht, außer dass die Menschen sich überlegen, was mir eine Freude machen könnte. Ich habe vertraut, dass ich die richtigen Geschenke bekomme. Mit dem Ergebnis, dass ich keine unsinnigen Geschenke bekommen habe.

So verpackst du persönliche Geschenke richtig

Die richtige Verpackung auswählen ist wie eine kleine festliche Raumgestaltung. Unterschätze diese Wirkung und die Geste nicht – wenn du persönliche Geschenke liebevoll einpackst. Ich selbst liebe es, Geschenke zu verpacken. Es muss weder die Umwelt schädigen, noch Müllberge wachsen lassen. Du kannst auch bei der Verpackung zeigen, dass du dir Gedanken über den Empfänger und seine Wünsche gemacht hast.

Das erleichtert es auch, wenn wir Geschenke bekommen haben, die uns nicht mehr gut tun. Dann weiß ich, der andere hat mir etwas geschenkt, um mir in einer bestimmten Zeit Wertschätzung oder Unterstützung zu schenken.

In dem Augenblick des Beschenktwerdens ist diese Geste bei mir angekommen. Zu einem späteren Zeitpunkt kann dieses Geschenk mich belasten oder Raum einnehmen, den ich lieber für etwas Neues gestalten möchte. Dann darf ich es spenden, verkaufen oder weitergeben.

In meinem Artikel über weihnachtliche Dekoration zeige ich dir, wie du Geschenke von Menschen, die dir viel bedeuten, nur zu besonderen Anlässen nützt, um ihnen eine Freude zu machen und sie im Familienverbund zu stärken.

 

Verschenke Raumgestaltung, um Ziele zu fördern

Du kannst auch Gutscheine für meine Onlinekurse oder Beratungen verschenken. Vielleicht möchtest du mit einer Freundin gemeinsam das Thema Ordnung lösen oder in meiner Community mit Unterstützung deine Herausforderungen bei der Raumgestaltung lösen. Wir schauen dann gemeinsam, dass der Gutschein liebevoll verpackt wird und gut ankommt.

Eine Kundin hat ihrer besten Freundin einen Beratungsgutschein geschenkt. Dort ging es vor allem um das Beziehungsthema, das wir uns in ihren Räumen angeschaut haben. Wir haben entrümpelt und Raum für den Traumpartner geschaffen.

Auch für meine I♥MY HOME Community gibt es Gutscheine. Schenke dir selbst etwas – das ist Wertschätzung für dich. Was stärkt dich, um im neuen Jahr deine Ziele zu erreichen? Ich mache es jedes Jahr und habe unter meinem Weihnachtsbaum ein liebevoll verpacktes Päckchen an mich selbst. Darin steckt eine besonders freudige und positive Energie.

Ich bin gespannt, welche wunderbaren Dinge du für deine Lieben auswählst. Berichte gerne im Kommentar oder in meiner kostenlosen Facebook-Gruppe Glückliches Zuhause davon, wie du persönliche Geschenke für die Menschen in deinem Leben auswählst.

Happy Day,

Maria

Die Happy Home-Checkliste

PS: Hol dir meine Checkliste Happy Home, um deine Räume für den Advent vorzubereiten und hab eine schöne Zeit zum Ende dieses Jahres.

Ein Kommentar schreiben