Endlich OrdnungMini-Tipps

So bringst du Ordnung in deinen Papierkram.

By Oktober 19, 2019 Keine Kommentare
Papierkram

Wohin mit all dem Papierkram und wie kannst du Ordnung in dein Papierleben bringen? Es ist für viele meiner KundInnen ein großes Thema, oft sogar eine der größten Herausforderungen. Mit meinen drei Phasen bekommst du den Schlüssel für die Ordnung in deinem Papierkram.


Wenn ich in meinen Beratungen oder zum Start von meinen Programmen frage, was die Herausforderungen beim Thema Ordnung sind, kommt immer wieder als Antwort: das Papier.
  • Wohin mit den Papierstapeln, die einfach immer größer werden?
  • Wie die Papiere ordnen, damit ich immer alles sofort finde?
  • Welche Aufbewahrung eignet sich, um bei all den Papieren den Überblick zu behalten?

Es war daher auch ein Thema bei den Teilnehmern meines OrdnungsMagie-Programms und wir haben im September eine PowerWeek dazu abgehalten. Eine Woche, um endlich Ordnung in den Papierkram zu bekommen. Da ist viel passiert im Papierleben und viele Teilnehmer haben nun ein funktionierendes Ablagesystem.

Papiere zu entrümpeln ist nicht so einfach. In meinem Artikel So löst du die ewige Herausforderung mit dem Papierkram kannst du nachlesen, warum es so schwierig ist, Papiere wegzuwerfen. Es kommt ständig neues Papier in unser Zuhause. Oft hilft es schon zu verstehen, warum eine Herausforderung ist, um gelassener mit einem Thema umzugehen.

Papierkram und Ordnung? So geht’s …

Um Ordnung in den Papierkram zu bekommen, brauchst du einen Plan und Aufbewahrungsstellen. Wir nehmen stellvertretend die Post, die täglich bei uns im Briefkasten landet. Da sind ganz unterschiedliche Kategorien an Papier:

  • Postkarten oder Briefe
  • Rechnungen, Versicherungsunterlagen, Infoblätter
  • Zeitschriften oder Zeitungen
  • Flyer, Prospekte, Werbung
  • Geschenke, Bestellungen, Lieferungen

Wenn du keinen Plan hast, wie damit zu verfahren ist, stapeln sich diese Dinge zu Papierbergen auf oder verteilen sich auf die gesamte Wohnung. Viele träumen von einer tollen Ablage, kennen aber den Weg dahin nicht oder wollen ihn nicht gehen.

Da es keinen automatisierten Weg gibt, musst du dir einmal eine Struktur überlegen, die für dich funktioniert. Wenn du dich jeden Tag um deinen Papierkram kümmerst, verzettelst du dich. Wir haben oft keinen Plan, wo was hingehört oder entscheiden spontan, was mit der Tagespost geschieht.
Wir fassen Schritte zusammen, vereinfachen die Abläufe und etablieren Routinen, wie mit dem Papierkram verfahren wird.

114 Papierkram Pinterest

3 Phasen, um Ordnung in den Papierkram zu bringen

Die erste Phase: Sammeln

Wir sammeln erst einmal die Post, ohne damit etwas zu tun. Die meisten Menschen  „bearbeiten“ ihre Post an Plätzen, die dafür ungeeignet sind. Sie lassen sich nicht wirklich Zeit dafür oder unterschätzen, welche Emotionen durch Briefe oder behördliche Schreiben ausgelöst werden können. Sie haben keinen Plan, was nach dem Öffnen mit der Post geschieht.

Ich empfehle dir eine Box oder eine Lade, in der alle Post gesammelt wird. Sie sollte nicht unbedingt auf den ersten Blick im Eingang zu sehen sein – so vermeidest du ein schlechtes Gewissen, wenn der Inhalt sich stapelt.

Der Ordnungscheck

Ich nehme meine Post aus dem Briefkasten, schaue sie auf dem Weg zur Wohnung durch. Ist etwas ganz Wichtiges darunter, sehe ich das und kann reagieren. Seien wir mal ehrlich: Selten geht es um eilige Sachen und wir versäumen nichts, wenn wir ein paar Tage später den Inhalt kennen.

Mittlerweile habe ich meine Standards entwickelt, was mit der Tagespost geschieht. Einer meiner Standard ist: Ich hebe Werbung nicht auf. Keine Flyer, keine Broschüren, keine Prospekte. Wenn ich Informationen benötige, suche ich gezielt danach. Daher steht in der Nähe meines Eingangs ein Mülleimer und ich entsorge dieses Papier umgehend.

Sammle deine Post an einem fixen Platz. Die Box oder Lade sollte groß genug sein, dass du sämtliche Post hineingeben kannst.

Die zweite Phase: Bearbeiten

Jeden Freitag nehme ich meine Box und bearbeite meine Post. Ich zahle Rechnungen, verschaffe mir einen Überblick und spare jede Menge Zeit dadurch. Ich teile den Papierkram sofort in die entsprechenden Kategorien auf. Damit habe ich gleich die nächste Ablage erledigt – meine Zwischenlager. So sortiere ich meinen Papierkram vor und habe eine Ordnung nach Kategorien.

Wenn du mich schon länger kennst, weißt du, dass wir immer nach Kategorien entrümpeln. Das gilt auch für den Papierkram, wo es dann mal nur um die Zeitungen geht, ein anderes Mal um Postkarten oder Glückwunschkarten, um Versicherungsunterlagen, um Rechnungen privat oder im Business, um Unterlagen für die Wohnung und … und … und. Eine Kategorie für sich – mit Leichtigkeit.

So habe ich mit einem Griff die notwendigen Unterlagen jeder Kategorie zur Hand und muss nicht mehr lange suchen.

Die dritte Phase: Archivieren

Einmal im Jahr (maximal zweimal) sortiere ich diese Zwischenlager dann und hebe nur das auf, was aus steuerrechtlichen oder betrieblichen Gründen aufbewahrt werden muss – und solche Papiere, die persönlich einen Wert für mich haben.

Auch beim Papierkram schaffen wir Ordnung nach der Magischen Ordnungsformel. Wir entrümpeln oder ordnen nie einen ganzen Raum, sondern machen nur das, was leicht geht. So programmierst du dein Unterbewusstsein darauf, dass auch der Papierkram mit Leichtigkeit geordnet werden kann. Lerne, Dich von Papierkram zu trennen!

Wenn du noch mehr über dein Ordnungsleben lernen möchtest und endlich mit Leichtigkeit Ordnung in deinem Zuhause schaffen möchtest, ist mein OrdnungsMagie-Programm für dich ideal. Trage dich hier auf die Warteliste ein, dann erfährst du unverbindlich, wenn es wieder losgeht.

Du lernst dort, wie Ordnung mit Leichtigkeit gelingt und Glück und Erfolg in dein Leben einziehen. Dadurch hast du wieder Zeit für die wichtigen Menschen und Dinge in deinem Leben. Denn du kennst ja mein Motto: Verändere deine Räume. Verändere dein Leben. Verändere die Welt.

Happy Day

Maria

 

P.S.: Vergiss nicht: Ordnung ist Wertschätzung für dich! Trage dich hier in die Warteliste zu meinem OrdnungsMagie-Programm ein und gewinne Zeit für die schönen Dinge im Leben.

Der Ordnungscheck

Ein Kommentar schreiben