Endlich OrdnungMini-Tipps

Kleiderschrank ausmisten – mit diesen 9 Schritten gelingt es mit Leichtigkeit!

By Februar 8, 2019 Keine Kommentare
kleiderschrank-ausmisten


Möchtest du deinen Kleiderschrank ausmisten, um deinen Tag schon mit einem Lächeln zu beginnen? Dann bist du nicht allein. Viele Menschen nutzen den Jahresanfang auch, um Ordnung in ihren Kleiderschrank zu bringen. Denn dort steckt oft viel gebundene Energie – Fehlkäufe, Kleidung, die nicht mehr passt oder ausgebessert werden sollte und Stücke, denen wir einfach entwachsen sind.

Das Ziel beim Ausmisten des Kleiderschrankes ist, dass du schon am Morgen ein Lächeln im Gesicht hast. Weil du dort nur die richtigen Kleidungsstücke findest, nichts lange suchen musst und sogar Platz hast für neue Dinge.

Die richtige Kleidung macht so viel mit uns. Stell dir vor, du trägst dein Lieblingsoutfit – dann strahlst du eine andere Energie aus und fühlst dich einfach wohl.

Meine besten Tipps, um deinen Kleiderschrank auszumisten

In meinen Ordnungsprogrammen starten wir immer mit dem Ausmisten des Kleiderschranks. Es ist dort sehr leicht, Ordnung zu trainieren. Du bekommst schnell ein Erfolgserlebnis und trägst diesen Erfolg sozusagen auf deiner Haut.

Gehe die 9 Schritte unbedingt in dieser Reihenfolge durch, dann wird es funktionieren und dir sogar leicht fallen! Wenn du mit dieser Entrümpelungsaktion startest und sie mit einem guten Gefühl abschließt, gelingt es dir viel besser, auch Erinnerungsstücke, Bücher, Geschenke oder Papiere auszumisten. In meinem LETitGO-Programm trainieren die Teilnehmer die einzelnen Schritte, denn ein neues Verhalten zu erlernen braucht Übung und Wiederholungen.

Kleiderschrank ausmisten – so geht es nicht!

Was hast du in der Vergangenheit gemacht, wenn du deinen Kleiderschrank ausmisten wolltest? Hast du ihn aufgemacht, ein Stück herausgenommen und dann überlegt, ob du es nicht doch noch einmal anziehst? Oder hängen schöne Erinnerungen daran, aber es passt dir nicht mehr? Hast du nach einiger Zeit keine Lust mehr gehabt und alles wieder zurückgestopft?
Dann speichert dein Unterbewusstsein diese Entrümpelungserfahrung als schwierig ab. Mein Ziel ist, dass du dein Ordnungssystem mit Leichtigkeit findest – dazu gehört Übung. Du kannst dich programmieren, Schritt für Schritt zu neuer Ordnung zu finden.

Der Ordnungscheck

Mit 9 Schritten deinen Kleiderschrank ausmisten

Stärke dich selbst

Der wichtigste Schritt: Du musst voller Energie und Kraft sein, um eine Entrümpelungsaktion zu starten. Wenn es dir nicht gut geht, kannst du keine guten Entscheidungen treffen und gerade Loslassen fällt dann schwer. Manchmal hilft es, erst etwas Schönes zu tun, in einem Buch schmökern, die Lieblingsmusik hören oder einen Spaziergang machen.

Wenn du schon einmal bei meiner Ordnungs-Challenge teilgenommen hast, weißt du, dass es wichtig ist, so eine Aufgabe mit einem Lächeln zu starten. Im April 2019 gibt es die nächste Ordnungs-Challenge – in meinem Newsletter informiere ich dich rechtzeitig, wann es losgeht.

Finde deinen Stil

Auch dieser Schritt ist enorm wichtig, bevor du mit dem Ausmisten deines Kleiderschranks beginnst: Beschäftige dich mit deinem Stil. Welche Kleidungsstücke hast du, in denen du dich so richtig toll fühlst? Kleidung, die ein Wow in dir auslöst? Was steht dir? Welche Farben, welche Formen, welche Stoffe und Materialien magst du und welche passen zu dir?

Ich empfehle dir Frau Maiers kostenlose Stil-Mission, die im Februar wieder startet. Es ist wunderbar zu erkennen, was einem wirklich gut steht und damit auch gut tut – denn Kleidung ist wie eine zweite Haut.

Raumtalk84 PinterestPlanung

Bei jeder Entrümpelungsaktion ist dies der wichtigste Schritt: Plane deine Entrümpelungsaktion. Mach es nicht „mal eben“. Plane, was du entrümpeln möchtest. Je nachdem, wie viel Kleidung du hast, ist es nicht in einer Aktion zu machen.

Wenn du deinen Kleiderschrank ausmisten willst, brauchst du mindestens einen halben Tag. Du willst den Kleiderschrank nach dem ausmisten wieder einräumen. Such dir erst einmal einen Bereich aus. Starte mit den Socken, Schuhen, Halstüchern oder Hosen.

Kläre auch, wann du die Aktion durchführen willst. Wann hast du wirklich Zeit für die Aktion? Am Ende eines langen Arbeitstages wird es nicht mit Leichtigkeit gehen.
Viele vergessen auch die Frage: Wohin mit den aussortierten Kleidungsstücken und Accessoires? Du musst vorher wissen, was mit den Dingen geschieht, die noch gebraucht werden können. Ich empfehle, möglichst einen Platz oder Abnehmer zu finden (kaputte Dinge gehören in den Müll).
Das Ziel ist, dass spätestens innerhalb von 48 Stunden die ausgemisteten Dinge dein Haus verlassen haben. In meinem LetitGo-Programm ist dies der entscheidende Punkt. Oft hakt es hier und dann sabotierst du dich und die Aktion.

Kurzer Check am Tag X

Überprüfe noch einmal, ob es dir wirklich gut geht. Starte nur, wenn du wirklich in deiner Kraft bist. Hab den Mut, die Aktion Kleiderschrank ausmisten noch einmal zu vertagen. Oder schau, was dich unterstützen kann, die notwendige Energie zu tanken.

Räume alles aus

Nimm alle Dinge des Bereichs, den du dir ausgesucht hast, aus dem Schrank oder der Schublade heraus. Dann siehst du erst, was du alles besitzt.

Geh gedanklich shoppen

Ich lade dich zu einem Perspektivwechsel ein – geh gedanklich shoppen. Welche Stücke magst du wirklich? Welche Kleidungsstücke unterstützen dich bei deinen Zielen? Für welche Dinge würdest du heute Geld bezahlen? Was möchtest du heute noch behalten? Entscheide dich nur für Kleidungsstücke, die diese Kriterien erfüllen!
Mit den richtigen Methoden geht das Entrümpeln wirklich einfach. Einige meiner Kundinnen vergleichen die Aktion mit einem Tag im Spa, weil sie sich danach so richtig gut fühlen.

Finde dein Ordnungssystem

Es ist wichtig, dass ein Ordnungssystem für dich passt – zu dir und zu deinem Alltag. Es gibt tausende Systeme, aber du brauchst eines, mit dem du gut zurechtkommst. Ordne nun die Kleidung, die du behalten möchtest, neu ein.

Trainiere Ordnung

Ein gutes Ordnungssystem beweist sich in deinem Alltag. Überprüfe, wie gut die neue Ordnung funktioniert. Kannst du noch etwas verändern, damit du mit Leichtigkeit Ordnung hältst?

Mehr Tipps, wie du Ordnung im Schrank (Kleiderschrank, Aktenschrank, Bad oder Küche) halten und trainieren kannst, findest du in diesem Artikel.

Feiere deine Erfolge

Freue dich jeden Tag über den neu geordneten Bereich, der jetzt nur noch Lieblingsstücke enthält. Freue dich über den einen Sack, den du schon ausgemistet hast. Jedes einzelne Stück, das du bei dieser Aktion aussortiert hast, bringt dich weiter – und wenn es beim nächsten Mal wieder heißt: Kleiderschrank ausmisten, dann geht es schon viel leichter.

Ich freue mich riesig, wenn du mit mir in einen aufgeräumten Frühling startest. Trag dich gerne in die Warteliste für mein LETitGO-Programm ein, um in diesem Jahr eine Ordnung zu finden, die für immer bleibt.

Starte in deinen Tag mit einem Lächeln.

Happy Day

Maria

PS: Sei unbedingt bei Frau Maiers Stil-Mission mit dabei. Ich freue mich schon sehr darauf, denn ich weiß aus Erfahrung, wie wichtig es ist, sich in der Kleidung genauso wohl zu fühlen wie in deinen Räumen.

Der Ordnungscheck

Ein Kommentar schreiben