Happy HomeMini-Tipps

Wie Ferien neue Perspektiven und Wohlbefinden in dein Zuhause bringen können

By Juni 10, 2015 Juli 29th, 2018 2 Kommentare

Ferien: Strand, Sonne, Erholung, Berge, Freizeit und nur ja nicht an zu Hause denken. Ich sag dir: „Nein – gerade im Urlaub solltest du dein Zuhause für Glück und Erfolg im Auge haben.“

Wenn du endlich weit weg der Heimat bist (oder die Ferien auf Balkonien genießt), willst du wahrscheinlich nicht an deine Räume, deine Probleme, die kleinen und großen Baustellen denken. Keine Sorge, du musst nicht den ganzen Urlaub geistig in der Heimat verbringen. Ein paar Minuten am Strand, bei einer Wanderung, beim Warten am Flughafen oder in einem gemütlichen Café mit Fernblick genügen.

Ferien verändern die Perspektive

Entdecke deine Räume aus einer ganz anderen Sicht. Im Urlaub bist du sicher anders als daheim. Du bist entspannter, ruhiger, unternehmungslustiger, offener und vieles mehr. Vielleicht möchtest du genau das auch mehr in den Alltag bringen? Daher ist jetzt der beste Zeitpunkt, um für die Räume daheim zu planen und zu entscheiden. Genau diese Ferienstimmung ermöglicht dir, das Urlaubsfeeling auch ins restliche Jahr mitzunehmen.

Reiseroute durch deine Räume

Ich schlage dir vor, ein paar Minuten Zeit zu investieren. Such dir ein ruhiges Plätzchen und gehe geistig zu deinem Zuhause. Natürlich ist es auch sinnvoll, in deinem Arbeitsraum den „Urlaubscheck“ zu machen. Schließe die Augen und sieh dich vor deiner Haustür. Öffne die Tür und schau langsam in jedes Zimmer. Was entdeckst du? Was ist besonders positiv? Wo gibt´s aus der Ferne gesehen Bedarf für Veränderung? Über was „stolperst“ du? Schreib dir die Erkenntnisse kurz auf, damit du sie nicht vergisst und sie nach den Ferien nochmals durchgehen kannst.

Entscheidungen aus der Ferne treffen

Auch kleine und große Entscheidungen kannst du gut in den Ferien treffen. Warum nicht die lang diskutierten Fragen an einem entspannten Abend mit Meerblick entscheiden? Oft geht es dann spielend leicht. Das können kleine Dinge wie eine Wandfarbe oder ein Bild sein. Aber auch große Entscheidungen lassen sich wunderbar im Urlaub treffen. Den perfekten Grundriss kannst du am Strand mit einem Cocktail in der Hand planen. Vor allem wenn du mit deinen „Mitbewohnern“ nicht einig bist, geht´s dann meist ganz einfach. Und das Beste: Dein Unterbewusstsein entscheidet automatisch aus Sicht der Erholung und Entspannung – mit blick auf Glück und Erfolg.

Das Schöne sehen mit dem Ferienblick

Ich sehe Dinge in fremder Umgebung immer total anders – mit anderen Augen. Wie ist das bei dir? Wir schauen einfach genauer auf die Räume, weil sie ja fremd sind. Hast du deine eigene Straße schon einmal so intensiv angesehen und fotografiert, wie das kleine, romantische Gässchen im Urlaubsort?

Die Einrichtung im Lieblingslokal oder einem tollen Shop kennen wir oft genauer, als die des eigenen Wohnzimmers. Vor allem sehen wir in den Ferien eher die schönen Dinge und übersehen die „Unschönheiten“. Mit dieser Erkenntnis kannst du auch zu Hause herumgehen. Nimm deine Umgebung einmal wirklich wie ein Tourist wahr. Schau auf die Schönheit deines Zuhauses. Vielleicht ist es auch dort möglich, ein paar „Fehler“ weniger wichtig zu nehmen.

Zeit zum Nachdenken

In den Ferien ist die optimale Zeit, um über Veränderungen nachdenken. Manchmal kommen gerade im Urlaub „Krisen“ auf, die eigentlich auch zu Hause schon längst brodeln. Die optimale Zeit, um „Inventur“ zu machen und neue Ziele zu setzen. Genau die kannst du dann daheim im Raum umsetzen.

Vielleicht sind auch deine „Mitbewohner“ dabei und ihr könnt sie gleich gemeinsam definieren: Veränderung im Job, mehr Zeit für die Beziehung, gesünder leben, mehr Ordnung, mehr Zeit für dich. Unzählige Möglichkeiten und deine Räume können dich bei der Umsetzung unterstützen. Nimm dir am besten gleich aus dem Urlaub eine Kleinigkeit mit, die an die Zielerreichung erinnert. Diese kannst du Zuhause aufstellen, damit die Umsetzung nicht nach den Ferien in Vergessenheit gerät.

Souvenirs als Erinnerung

Du kennst sicher die Souvenirs aus dem Urlaub – mehr oder weniger kitschige Dinge, oft überflüssig und zu Hause landen sie schnell im Keller oder auf dem Dachboden. Andenken an die Ferien haben ihre Wirkung und sind grundsätzlich sinnvoll, es müssen nicht unbedingt materielle Stücke sein.

Du schläfst in den Ferien immer wunderbar, aber zu Hause nicht. Dann überlege dir, was im Hotelzimmer anders ist. Gibt´s Gestaltungen, die du auch in deinem Schlafzimmer nachmachen kannst? Oder ein kleiner Sitzplatz wie im Lokal am Strand, eine Wandfarbe aus dem Hotel – es gibt unzählige Möglichkeiten abseits der Standardsouvenirs. Auch kleine Dinge können erinnern und müssen nicht teuer oder kitschig sein oder „Grüße aus …“ aufgedruckt haben. Wichtig ist nur, dass du und dein Unterbewusstsein Bescheid wissen.

Ich nehme zum Beispiel meistens besondere Steine aus dem Urlaub mit, die mir Ruhe ins Zuhause bringen, mich an die weite Welt erinnern. Auch Dekorationen kannst du super im Urlaub shoppen. Dort macht es meistens sogar mehr Spaß und du hast dann etwas wirklich Ausgefallenes daheim.

Und nach den Ferien: Bewusst heimkommen

Schließlich kannst du nach dem Urlaub mit ganz neuem Blick daheim ankommen. Die ersten Schritte in deine Räume – genau jetzt ist der Zeitpunkt optimal, um das Zuhause in neuem Licht zu sehen. Ich nehme mir oft nach den Ferien noch ein paar Minuten Zeit, um wirklich anzukommen.

Mach es auch und geh mit Urlaubsstimmung und den neuen Erkenntnissen hinein. Du nimmst sicher andere Dinge wahr, die du so noch gar nicht gesehen hast. Hol die Mitbringsel aus dem Koffer. Lenke die Aufmerksamkeit auf die Dinge, die du ändern möchtest und plane auch gleich die Umsetzung.

Ich wünsch dir Urlaubsstimmung in deinen Räumen für Glück und Erfolg, Maria

Was hast du dir aus den letzten Ferien mit nach Hause genommen? Poste gerne ein Bild in den Kommentaren oder in meiner Facebook-Gruppe „Glückliches Zuhause“ oder erzähle uns von den Veränderungen, die du nach deinem Urlaub durchgeführt hast. Wir freuen uns auf dich.

An der Diskussion teilnehmen 2 Kommentare

Ein Kommentar schreiben