ArbeitsräumeMini-Tipps

Expertenpositionierung und wie dich deine Räume dabei unterstützen.

Deine Expertenpositionierung ist das Fundament deines Onlinebusiness. Du brauchst eine klare Positionierung, um erfolgreich als Experte wahrgenommen zu werden und dich mit deinem Expertenwissen sichtbar zu machen. „Ich bin die Raumexpertin“ – so stelle ich mich in jedem meiner sonntäglichen RaumTalks und in meinem Business vor. Nur mit einer klar kommunizierten Positionierung wirst du in deinem Bereich auch erfolgreich sein.

Genau um diesen Erfolg geht es auch in meinem kostenlosen Workshop SummerBOOST, für den du dich hier direkt anmelden kannst. Sei dabei, wenn wir vom 06. – 13. August dein Business auf Erfolg programmieren – und du damit deine Expertenpositionierung ausbaust.

Wie werde ich als Expertin wahrgenommen? Was kann ich tun, um als Expertin sichtbar zu werden? Für dieses Thema habe ich mir eine Expertin eingeladen: Martina Fuchs zeigt ihren Kunden einen smarten Weg zum Erfolg. Der Kern ihrer Strategie ist ein erfolgreiches Branding deiner Persönlichkeit – denn Menschen kaufen am liebsten von Menschen. Mehr von Martina findest du auf ihrer Webseite.

Mit einer Expertenpositionierung zu mehr Erfolg

Für welches Thema, für welche Methode oder für welche Dienstleistung möchtest du als Expertin, als Experte, in der Welt sichtbar sein? Ganz egal, wo du dein Büro hast und ob du alleine oder mit einem Team arbeitest – wie erfahren die Menschen davon, was du mit Leidenschaft tust? Je klarer du in deiner Expertenpositionierung bist, desto eher

  • wirst du die Menschen ansprechen, die deine Kunden werden wollen.
  • wirst du auf den Social Media Plattformen als Expertin deines Themas sichtbar.
  • wirst du mehr Kunden gewinnen.
  • wirst du mehr Geld verdienen.
  • größer wird deine Zufriedenheit und Erfüllung in deinem Business sein.

Wenn du deine Positionierung neu ausrichten und sichtbar machen möchtest, brauchst du einen Plan und eine Strategie. Und auch deine Räume werden dich auf dem Weg zur erfolgreichen Expertenpositionierung unterstützen.

Die Möglichkeiten der digitalen Welt erleichtern die Expertenpositionierung um ein Vielfaches – wir sind alle nicht mehr abhängig von der Nennung in Printmedien. Heute funktioniert es sogar eher andersherum, dass durch eine klare Positionierung in deiner Nische die Medien auf dich aufmerksam werden.

Online sichtbar als Experte – die ersten Schritte

Um eine Personenmarke aufzubauen, brauchst du eine klare Positionierung– sie ist das A deines Business (A steht für Ausgebucht bei Martina). Ohne eine klare Positionierung funktioniert keine Markenstrategie.

Werde dir klar, wofür du stehst. Definiere für dich, wie du wahrgenommen werden möchtest und finde dein Branding. Erarbeite deine Zielgruppe, deinen Markt und bringe deine Ziele in deine Räume.

Da ist zum einen der virtuelle Raum = deine Webseite und auf der anderen Seite gibt es dein Büro (extern angemietet oder im Home-Office). Beides muss stimmig sein und dem Besucher (übrigens auch dir, wenn du dein Büro betrittst oder deine Webseite aufrufst) zeigen, dass du wirklich die Person, die Expertin, bist, als die du dich präsentierst.

Die Hürde in deinem Kopf

Als eine der größten Hürden auf dem Weg, sich als Expertin zu positionieren, nennt Martina die Angst ihrer Kunden, sich selbst als Experte zu bezeichnen. Da es kein offizielles Expertendiplom gibt, fällt es vielen Menschen schwer, sich selbst für ihre Erfahrung und ihre Kompetenzen anzuerkennen und als Experte auf ihrem Gebiet zu bezeichnen. Und dann bleiben sie „unsichtbar“, weil sie glauben, erst noch eine Ausbildung, noch ein Zertifikat, noch eine Urkunde, ein weiteres Seminar, noch mehr Bücher … noch was auch immer zu brauchen.

Es ist wichtig für deinen Erfolg, dass du diese Mindset-Hürde nimmst! Niemand anderes als du selbst, kann dir die Erlaubnis geben, dich als „Expertin“ oder als „Experte“ zu bezeichnen. Gestalte deine Räume als ein authentisches Abbild deiner Persönlichkeit und deiner Werte, dann unterstützen sie dich, selbstsicher als Experte aufzutreten.

Hänge ein großes Bild von dir in dein Arbeitszimmer, das dich kraftvoll und erfolgreich zeigt. Schreibe dein Expertentum in die Signatur deiner E-Mail und auf deine Visitenkarte. Unser visueller Sinn ist einer der stärksten – nutze diese Kraft für dein Unterbewusstsein.

Du bist Expertin, keine Undercover-Agentin

Hör auf, dich zu verstecken. Eines von Martinas Programmen heißt passenderweise „Vom Hidden Champion zum gefragten Experten“. Ihre komplette Digital-Expert-Branding-Positionierungs-Markenstrategie kannst du in ihrem Buch lesen. Darin erfährst du, wie du aus dir und deinem Wissen eine erfolgreiche Expertenmarke machst.

Neben deiner Positionierung (du erinnerst dich an A = Ausgebucht?) und deiner idealen Zielgruppe geht es um dein Alleinstellungsmerkmal, mit dem du dich erfolgreich in der Expertenliga etablierst. Dieses Buch ist wie ein Beratungsgespräch mit Martina, denn es ist interaktiv über Checklisten und Videos, die du über eine kostenfreie App downloaden kannst.

Der Aufbau einer Expertenmarke ist ein lebenslanger Prozess, denn mit jeder Weiterentwicklung deiner Persönlichkeit wirst du auch deine Marke neu positionieren. Ganz ähnlich also wie mit deinen Räumen, in denen du auch regelmäßig ein Makeover und Anpassungen an deine Lebenssituation durchführst. Unsere Räume sollten sich mit uns entwickeln und unsere Karrieresprünge und das nächste Level widerspiegeln.

Raumgestaltung für eine erfolgreiche Expertenpositionierung

Mach deinen Expertenstatus in deinen Räumen, im Home-Office, sichtbar. Selbst wenn du nie Kunden dort empfängst, sollte es für dich sichtbar sein, dass du diese Expertin, dieser Experte, bist. Und auch deine nächsten Ziele, das nächste Level, die hochwertigen Programme solltest du in deinen Räumen sichtbar machen. Frei nach Georgio Armani, der sagte: „Kleide dich stets wie die Leute, die deine Ziele schon erreicht haben.“

Mein wichtigster Tipp: Setze dich in die Erfolgsposition!

Gerade wenn du im Home-Office arbeitest, gehe durch alle deine Räume. Denn unser Zuhause kann uns unterstützen oder ausbremsen. Ist auch dort sichtbar, dass du ein Experte auf deinem Gebiet bist, dass du ein erfolgreiches Unternehmen hast? Wenn du durch deine Räume gehst, frage dich, ob ein Experte so wohnen würde oder ob es Zeit für eine Veränderung ist.

Tipp von Martina: Entwickle deine eigene Methode und Ideen, einen persönlichen Ansatz, um deine Marke zu branden. In meinem Fall sind es die Konfetti, die als mein persönliches Markenzeichen mir mittlerweile den Zusatz „Konfetti-Queen“ beschert haben.

Gestalte auch in deinem Büro einen Happy Place und wenn es „nur“ auf einem Zettel ist mit einem motivierenden Spruch dazu. Hole dir deine beruflichen Vorbilder und Mentoren in den Raum, dann fühlst du sofort die Unterstützung. Du musst nicht gleich das ganze Arbeitszimmer neu gestalten (dann fangen wir häufig gar nicht erst an), aber auf einem kleinen Stück am Schreibtisch oder in einem Regal kannst du deine Expertenpositionierung sichtbar machen.

Hier noch einmal die drei Fragen, die du dir beantworten solltest:

1. Wofür möchte ich als Expertin stehen?
2. Wofür möchte ich als Experte wahrgenommen werden?
3. In welchem Markt, in welcher Branche, möchte ich mich als Expertin positionieren?

Ich wünsche dir viel Erfolg mit deiner Expertenpositionierung! Unterstützung von Martina bekommst du interaktiv mit ihrem Buch Digital-Expert-Branding, auf ihrem Podcast oder  du vereinbarst ein Strategiegespräch.

Ich freue mich riesig, wenn wir gemeinsam deine Expertenpositionierung manifestieren und lade dich ein, den Grundstein dafür in meinem kostenlosen Workshop SummerBOOST zu legen. Der perfekte Zeitpunkt zu handeln ist JETZT – die Welt braucht deine Idee und dein Expertenwissen.

Melde dich jetzt für den SummerBOOST an. (hier klicken)

Ein Kommentar schreiben