ArbeitsräumeMini-Tipps

Arbeitsplatz gestalten: 10 Tipps für Erfolg & Produktivität

By Februar 2, 2019 Keine Kommentare
Raumtalk83 Arbeitsplatz Gestalten

Mehr Produktivität und Erfolg am Arbeitsplatz – für viele UnternehmerInnen sind das die größten Herausforderungen im Alltag. Wie kannst du deinen Arbeitsplatz gestalten, um konzentrierter zu arbeiten und deine Ziele schneller zu erreichen?

Gerade zum Start dieses noch jungen Jahres lohnt sich ein Blick in deine Räume, vor allem in dein Büro oder Home-Office. Was kannst du in deinen Räumen tun, um deine Jahresziele zu erreichen? Wie lässt sich darin ablenkungsfrei arbeiten? Setze möglichst viele meiner folgenden Tipps um, dann wirst du auch in 2019 so wirklich erfolgreich sein.

Im Februar 2019 startet wieder mein erfolgreiches Programm Room4Success. Du bekommst darin meine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um mit Leichtigkeit deine Ziele und Träume zu erreichen. Wenn du also mit Unterstützung erfolgreich werden willst, findest du unter www.mariahusch.com/room4success eine Warteliste – trag dich gleich ein, damit du keine Informationen verpasst.

10 Tipps, um deinen Arbeitsplatz optimal zu gestalten

Dein Arbeitsplatz
Arbeite nicht in einer versteckten Ecke. An deinem Arbeitsplatz solltest du dich erfolgreich fühlen, in Ruhe und entspannt arbeiten können. Achte darauf, dass du dort präsent bist –nimm dich und deine Ziele wichtig. Du solltest ohne Ablenkung arbeiten können. Gerade im Home-Office gibt es davon viele und ich habe Kunden, die versteckt am Küchentisch oder Esstisch arbeiten. Hab den Mut, den Arbeitsplatz zu wechseln.

Sollte der Esstisch der einzige Ort in deinem Zuhause sein, an dem du arbeiten kannst, habe ich wertvolle Tipps und Empfehlungen für dich in diesem Artikel: Home-Office am Esstisch.

Setz dich in die Erfolgsposition
In der Erfolgsposition hast du einen Überblick über den Raum und die Tür im Blick. Es ist wichtig, dass du eine feste Rückwand hinter dir hast (idealerweise eine Wand, ansonsten einen geschlossenen Schrank). Optimalerweise schaust du in den Raum und nicht direkt vor eine Wand. Die Fenster sollten seitlich angeordnet sein – so fällt genügend Licht herein, ohne dass dich der Ausblick ständig ablenkt.

Hier findest du eine ausführliche Anleitung für die Erfolgsposition:

Die Erfolgsposition

Den Arbeitsplatz ergonomisch gestalten: Tisch und Stuhl

Dein Schreibtisch
Schau dir deinen Schreibtisch genau an: Stärkt er dich und deine Ziele? Hat er die richtige Größe und ist aus einem Material, das dir einen guten Stand gibt? Ist er funktional und passend für deine Tätigkeiten? Vielleicht ist es notwendig, dass du an einer Seite noch zusätzliche Arbeitsfläche schaffst.

Ich habe dir meine Erfolgsgeschichte aufgeschrieben, in der mein neuer Schreibtisch eine zentrale Rolle spielt. Es kann sich für dich lohnen, in einen neuen Schreibtisch zu investieren. Auf welche Kriterien du dabei achten solltest, habe ich dir in dem Artikel Schreibtisch, das perfekte Design für deinen Erfolg zusammengestellt.

Der Stuhl
Um einen perfekten Arbeitsplatz zu gestalten, ist der Stuhl besonders wichtig. Achte darauf, dass du auf ihm gut und lange sitzen kannst. Der Stuhl sollte zeigen, dass dort eine erfolgreiche Person sitzt – ich empfehle eine hohe Rückenlehne. Bitte einmal eine andere Person, in deinem Stuhl Platz zu nehmen und schau auf die Wirkung.

Die Büromöbel
Auch die Möbel in deinem Arbeitsraum können deine Produktivität beeinflussen. Richte den Raum so ein, dass dich deine Umgebung unterstützt. Welche Tätigkeiten kannst du erleichtern, wo brauchst du andere Ablagemöglichkeiten?

Bei der Gestaltung ist so viel Potenzial, Ordnung an deinem Arbeitsplatz zu halten. Achte ein paar Tage lang darauf, welche Handgriffe du an einem typischen Arbeitstag durchführst. Manchmal reicht es schon, den Inhalt der Schubladen neu zu ordnen, um effektiver arbeiten zu können.

Arbeitsplatz GestaltenMit Licht und Pflanzen den Arbeitsplatz gestalten

Das Licht
Dein Unterbewusstsein weiß, dass Licht, das von oben kommt, für produktive Phasen steht. Bei gedimmtem oder indirektem Licht kommen wir zur Ruhe. Gutes Licht von oben ist essentiell – benutze eventuell eine Tageslichtlampe (gerade für die dunkle Jahreszeit). Es versteht sich von selbst, dass alle Lampen funktionieren und sauber sind.

Pflanzen
Zur Produktivität gehören Pflanzen – sie sind ein Symbol für Wachstum. Auch für Pflanzen gilt, dass sie gepflegt und gesund sind. Dann zeigen sie, dass etwas entstehen und sich entwickeln kann.
Bei mir gibt es jeden Montag frische Blumen im Büro, damit ich motiviert in die neue Woche starte.

Deine Ziele erreichen mit dem richtigen Arbeitsplatz

Dein Arbeitsmaterial
Sind deine Arbeitsmaterialien für dich eine Unterstützung und passen sie zu dir und deinen Zielen? Oft nutzen Menschen Schreibgeräte und Blöcke der alten Firmen oder Werbegeschenke. Gönn dir Arbeitsmaterialien, die dir Freude bereiten, wenn du sie in die Hand nimmst. Du zeigst damit Wertschätzung für dich und deine Arbeit.

Deine Ziele
Setz dich an deinen Arbeitsplatz und schau dich um: Sind deine Ziele sichtbar? Es geht nicht nur um die täglichen To-dos und Projekte. Was möchtest du mit dem verdienten Geld tun? Welche Menschen sind für dein Business wichtig?

Langfristige Ziele und Entwicklungen sind ebenfalls essentiell, wenn du deinen Arbeitsplatz gestaltest. So bleibst du auf dem richtigen Weg, um deine Träume zu verwirklichen.

Die Abläufe und Rituale
Produktivität hat viel mit kleinen Schritten zu tun, um neu erlernte Dinge in die Abläufe zu integrieren. Mach mehr von den Dingen, die dich weiterbringen. Beobachte deinen Arbeitsalltag und schau, wie du mit kleinen Veränderungen mehr Fokus behältst. Beispielsweise kannst du dein Handy zeitweise ausschalten oder die Ladestation in einen anderen Raum stellen. So schaust du nicht ständig bei Facebook oder Instagram nach und lässt dich ablenken.

Um deine Produktivität zu steigern, helfen Uhren oder ein Terminkalender, der die wichtigsten Aktivitäten benennt. Bei mir stehen die aktuellen drei Top-Projekte auf einer Karte und ich habe sie so immer im Blick.

Ablenkungen
Mach einmal den Raum-Check und schau, welche Ablenkungen in deinem Arbeitsraum sind. Im Home-Office sind das oft Dinge des täglichen Lebens (Bügelwäsche, Kinderspielzeug etc.), im Büro gerne Zeichnungen, Bilder der Kinder oder Urlaubsfotos. Wenn sie überhand nehmen, brauchen wir länger für die Arbeit – und haben dadurch weniger Zeit für unsere Lieben.

Um wirklich fokussiert arbeiten zu können, lenke deine Aufmerksamkeit auf deine Arbeitsplatzgestaltung. Nimm dir fünf Minuten täglich Zeit und richte deinen Arbeitsplatz auf deine Ziele aus.

Ich teile gerne noch einmal mit dir mein Motto zur Unterstützung, wenn du deinen Arbeitsplatz neu gestalten möchtest: Verändere deine Räume. Verändere dein Leben. Verändere die Welt.

Du möchtest deinen Arbeitsplatz gestalten und darüber hinaus auch alle deine Räume auf den Erfolg ausrichten? Dann trag dich in die Warteliste zu meinem Erfolgsprogramm Room4Success ein. Dort erstellen wir einen für dich passenden Plan, damit du motiviert und mit Leichtigkeit deine Ziele erreichst.

Happy Day

Maria

Die Erfolgsposition

Ein Kommentar schreiben