Happy HomeUmgestaltung

Gestalte dein Wohlfühlzuhause passend zur Jahreszeit: 5 einfache Schritte mit großer Wirkung

By September 13, 2020Keine Kommentare
Raumtalk153 Jahreszeiten Gestalten

Ein Wohlfühlzuhause je nach Jahreszeit – dekorierst du deine Räume auch gerne saisonal? Nutzt du schon die Kraft des Jahreszyklus‘, um dich und dein Zuhause zu stärken? Ich zeige dir heute, warum es für dein Wohlgefühl so essentiell ist und wie du es in 5 Schritten ganz einfach umsetzt.


Der Herbst zeigt sich, die Tage werden kürzer und es beginnt eine neue Jahreszeit. Du erkennst schon die Veränderung im großen Raum der Natur. Die Blätter verfärben sich und fallen bald von den Bäumen, die Temperaturen sinken und auch das Licht verändert sich. Die ganze Struktur wandelt sich.
Im Winter deckt eine Schneedecke vieles zu, viele Bäume stehen kahl in der Landschaft und erst mit den wärmeren Frühlingstagen zeigt sich neues Leben. Eine ganz andere Dynamik dann im Sommer, wenn es so richtig heiß wird.

Dein Wohlfühlzuhause in jeder Jahreszeit

Je nach Jahreszeit sind auch wir Menschen in einem ganz anderen Gefühl, verspüren mal Tatkraft und ein anderes Mal eher den Wunsch nach Rückzug. Diese Dynamiken können wir auch in unseren Räumen nutzen, damit wir uns in allen Jahreszeiten zu Hause wohlfühlen.

Unsere Vorfahren haben jahrtausendelang ihre Räume je nach Jahreszeit verändert und auf unterschiedliche Arten genutzt. Das siehst du in all den verschiedenen Farben, die saisonal eingesetzt werden in der Dekoration und je nach Kulturbereich gibt es weitere Unterschiede.

Schau dir einmal den Rhythmus der Jahreszeiten an: Diese Zyklen kannst du auf dein Leben übertragen und deine Kräfte und Energien entsprechend einteilen. Das haben unsere Vorfahren gemacht und du siehst es noch heute in der Landwirtschaft – säen, ernten, ruhen lassen.

Auch dahingehend können wir unsere Räume nutzen, um zum Ende des Herbstes und im Winter auszuruhen, damit wir im Frühling mit neuer Kraft neue Projekte auf den Weg bringen.

Die Happy Home Checkliste

5 Schritte für Räume zum Wohlfühlen im Jahreskreislauf

Große Projekte

Da sind die großen Projekte im Business oder in deinen Räumen, die noch anstehen und die eine bestimmte Jahreszeit betreffen.

Als Beispiel: Ich bin hier in mein neues Zuhause im Sommer eingezogen und jetzt, wo die Tage kürzer werden, brauche ich mehr Licht. Es ist also Zeit, mich um die Leuchten zu kümmern und die Lampen anzubringen. Gleiches gilt für die vorhanglosen Fenster, die sich nun in dunkle, spiegelnde Flächen verwandeln. Hier möchte ich mit Stoffen und Vorhängen für mehr Gemütlichkeit sorgen.

Schau einmal, welche größeren Projekte du aufgeschoben hast oder welche jetzt ihre Zeit haben.

Saisonale Veränderungen

Im Sommer nutzen wir manche Wohnbereiche weniger, weil wir viel mehr Zeit draußen verbringen. Welche Möbel kannst du umstellen, um so dem Raum ein anderes Gesicht zu geben und die Wohnbereiche je nach Jahreszeit besser zu nutzen?

Im Flur stehen oder hängen andere Jacken und Schuhe bereit – hier im Eingangsbereich kannst du kleine Anpassungen je nach Jahreszeit vornehmen, mit denen du dich wohler fühlst.

Vielleicht gibt es in deiner Wohnung auch eine Ecke, die im Herbst und Winter immer noch Sonne abkriegt und du stellst dir dort einen Lieblingssessel hin, um diese Kraft zu tanken und einen Kaffee zu trinken.

Und in einer anderen Jahreszeit gibt es wieder neue Bereiche, die dir helfen, deine Ziele bestmöglich zu erreichen. Hab den Mut, immer wieder kleine Veränderungen vorzunehmen und verändere deine Räume je nach Jahreszeit.

153 Jahreszeiten Gestalten Pinterest

Farben, Formen & Co je nach Jahreszeit

Welche Einrichtungselemente kannst du in deinem Wohlfühlzuhause immer wieder der Jahreszeit anpassen? Wo kannst du Vorhänge, Kissen, Decken oder Bilder verändern, um eine andere Raumwirkung zu erzeugen? Welche farblichen Handtücher begleiten dich durch die Jahreszeiten?

Farben haben unterschiedliche Wirkungen und du kannst sie gezielt einsetzen, um eine bestimmte Stimmungen zu unterstreichen. Weitere Informationen zu den einzelnen Farben findest du ebenfalls hier auf dem Blog.

Jetzt im Herbst holen sich viele Menschen die Erdfarben ins Zuhause, um besser zur Ruhe zu kommen oder nutzen unterschiedliche Materialien. Ich habe Fell-Kissenüberzüge, die ich winters auf meinem Sofa nutze und im Sommer beziehe ich die Kissen mit bunteren Stoffen.

Schau einmal auf die Bilder an der Wand und tausche sie saisonal aus – es bringt sofort eine andere Wirkung in den Raum.

Dein Wohlfühlzuhause saisonal dekorieren

Grundsätzlich empfehle ich meinen KundInnen und TeilnehmerInnen in meinen Programm, die Dekorationen regelmäßig zu wechseln. Auch mal sämtliche Deko aus dem Raum zu entfernen und zu spüren, welche gerade gewünscht ist oder gebraucht wird.

Ich kenne Wohnungen, in denen die Deko immer gleich bleibt und auch welche, wo die unterschiedlichen saisonalen Dekorationen das ganze Jahr herumstehen. Dort findet kein Wechsel, keine Veränderung statt.

Wir leben in einer Gesellschaft, in der wir 365 Tage im Jahr alles haben können. Trotzdem werde ich mir jetzt im Herbst keine Tulpen in die Vase stellen, eher Zweige mit roten Beeren.

Wie ist das bei dir? Symbolisieren die Dekorationen in deinen Räumen für dich die aktuelle Jahreszeit? Stimmen sie mit deiner inneren Welt und deinen Gefühlen überein?

Herausforderungen ausgleichen

Die Jahreszeiten haben alle ihre Herausforderungen und diese kannst du ganz bewusst in deinen Räumen ausgleichen. Im Herbst und Winter, wenn es neblig ist und früh dunkelt, kannst du mit Farben oder Deko die Stimmung heben. Ganz bewusst kannst du lustige Gegenstände, Sprüche und helles Licht einsetzen.

Entsprechend kannst du im heißen Sommer Bilder von Wasser nutzen und die Farbe Blau einsetzen, um Kühle zu symbolisieren und Frische zu tanken. Je nachdem, welche Farben, Materialien oder Bilder für dich Abkühlung bringen.

Berichte mir in meiner kostenlosen Facebook-Gruppe Glückliches Zuhause, welchen Tipp du umgesetzt hast und wie es dir damit geht. Ich lade dich herzlich in meine I ♥ MY HOME-Community ein, wo wir gemeinsam die Kraft der Räume nutzen und ich dir mit all meinem Wissen zur Seite stehe. Außerdem ist die Gemeinschaft großartig, um eigene Projekte umsetzen oder der Herausforderung Ordnung gelassen entgegenzutreten.

Am besten vereinbarst du mit dir einen Termin und schaust alle drei Monate, welche Unterstützung aus der Natur du zu welcher Jahreszeit brauchst, um deine Räume in ein Wohlfühlzuhause zu verwandeln.

Vergiss nicht: Verändere deine Räume. Verändere dein Leben. Verändere die Welt.

Happy Day

Maria

Die Happy Home Checkliste

Ein Kommentar schreiben