Endlich OrdnungMini-Tipps

Schuhe entrümpeln und welche Frage du dir dabei nie stellen solltest.

Raumtalk145 Schuhe

Schuhe entrümpeln – ist das ein Thema für dich? Weißt du eigentlich, wie viele Schuhe du hast? Und fragst du dich, ob du zu viel oder zu wenig Schuhe besitzt? Warum diese Frage kontraproduktiv beim Entrümpeln deiner Schuhe ist, verrate ich dir heute im RaumTalk.

Die Anzahl der Gegenstände, die wir besitzen, hat natürlich direkt mit Ordnung zu tun. Das gilt für alles, was wir haben: Gläser, Taschen, Services, Bücher … oder Schuhe.

Die Frage: „Wie viel haben andere Leute?“ schwirrt immer wieder durch die Medien. Gerade auf den Social-Media-Plattformen findest du Listen, wie viel von einer Sache „richtig“ oder „genug“ ist. Diese Frage hält dich auf beim Entrümpeln und einer Ordnung, die zu dir und deinem Leben passt.

Schuhe entrümpeln

Viele Menschen vergleichen sich mit Personen, die auf Instagram ihre aufgeräumten Schränke und ordentlichen Räume zeigen. Minimalismus als Trend oder einzige Möglichkeit für ein ordentliches Leben wird dort gerne in sorgfältig arrangierten Fotos gezeigt und versprochen.

In deinen Räumen sieht es aber anders aus –das lässt dich schlechtfühlen. Und dann begegnet dir die Frage: Wie viel ist genug?
Es gibt Listen, wie viele Schuhe „man“ haben sollte. Da sind Menschen, die Listen erstellen mit Standards und sie für allgemeingültig erklären. Der Rest kommt weg. Dabei geht es um dein Leben, um deine Bedürfnisse und um deine Ziele.

Ich habe meine Schuhe entrümpelt und dies mit meiner Community geteilt – 66 Paar Schuhe, die ich fotografiert habe. Auf Instagram habe ich dazu viele, viele Nachrichten bekommen und zwar sehr gegensätzliche. Die einen fanden das unglaublich viel. Andere fragten, wie ich mit so wenigen Schuhen auskommen kann.

Raumtalk145 Schuhe Pinterest

Wie entrümpelst du deine Schuhe?

Was denkst du über andere Menschen, die weniger Dinge oder mehr besitzen als du? Und was denkst du dann über dich?

Mein Tipp: Stopp den Vergleich! Die einzige Person, mit der du dich vergleichen kannst, bist du selbst. Wie fühlst du dich im Vergleich zu früher?

  • Hast du nur noch hochwertige Schuhe, die gut passen und bequem sind?
  • Hast du mehr Platz durchs Entrümpeln der Schuhe gewonnen und fühlst dich befreit?
  • Genießt du das tolle Gefühl, in guten Schuhen durchs Leben zu gehen?

Du kannst diese Frage auf viele Kategorien von Dingen anwenden: Wie fühlst du dich im Vergleich zu früher? Und dann wirst du deine Antwort finden.

Wie viele Schuhe sollte man besitzen?

Beim Entrümpeln nach einer Liste, die dir vorschreibt, wie viele Schuhe man besitzen sollte, wirst du andere Entscheidungen treffen, als wenn du dich fragst, ob dir die Schuhe gefallen und sie bequem sind. Das ist ein negatives Gefühl, welches du mit dem Entrümpeln verbindest und das kostet dich Kraft!

Die Goldene Ordnungsregel sagt: Niemals entrümpeln, wenn es schwerfällt. Schau dir gerne meinen kostenlosen Workshop Kickstart in dein ordentliches Leben dazu an.

Endlich Ordnung

Aus Sicht der Gehirnforschung werden beim Entrümpeln dieselben Areale getriggert wie bei Schmerzen. Dann trainieren wir, dass das Entrümpeln schwer und schmerzhaft ist. Mein Ansatz ist, dass Entrümpeln leicht gelingt und mit positiven Gedanken verbunden ist.

Lust auf schöne Schuhe

Wie viele Paar Schuhe hast du? Möglicherweise weißt du gar nicht, wie viele Schuhe du besitzt und fühlst dich entweder arm oder reich. Schaffe dir einen Überblick über deine Schuhe, um eine ehrliche Entscheidung zu treffen, welche du wirklich trägst.

Die entscheidende Frage lautet daher: Wie viele Paar Schuhe passen heute für dich? Erlaubst du dir, auf guten Schuhen durch die Welt zu gehen? Wie du über andere Menschen denkst, sagt viel über dich selbst aus.

Es gibt Frauen, die ihre Schuhe inszenieren und sich schon beim Anblick schön fühlen. Andere kommen mit wenigen Paaren aus, die sie sorgsam pflegen und die ihnen genügen. Je nachdem, welche und wie viele Hobbys du hast, kommen weitere Paare dazu.

Vier Tipps, um deine Schuhe zu entrümpeln

Mit diesen Tipps kannst du ganz einfach deine Schuhe entrümpeln:

  1. Hol alle deine Schuhe hervor – wirklich alle! Nach dieser OrdnungsMagie-Methode entrümpeln wir übrigens immer mit Leichtigkeit, weil wir nur Dinge einer Kategorie ausmisten.
  2. Behalte nur die Schuhe, die du auch trägst. Schuhe, die dich gut und bequem durch den Tag bringen. Entscheide dich bewusst, jene Paar zu behalten, die dir Freude machen oder ein gutes Gefühl geben.
  3. Reinige oder repariere die Schuhe, damit du ihren Wert erhältst und weiterhin Freude daran hast.
  4. Genieße deine Schuhe! Nutze sie auch zu Hause, damit du dich dort anders fühlst und mit positiven Gedanken und Emotionen durch den Tag gehst.

Früher hatte ich über 90 Paar Schuhe – dieses Mal habe ich 6 Paar entrümpelt und alle anderen passen absolut zu mir und in mein Leben. Das kann und darf sich verändern, denn wir verändern uns im Leben und es kommen andere Schwerpunkte hinzu oder Dinge fallen weg. Wichtig ist, dass es dir mit den Dingen, die du besitzt, wirklich gut geht.

Ich freu mich auf deine Kommentare zu diesem Thema und wenn du magst, poste gerne ein Bild von deinen Schuhen in der kostenlosen Facebook-Gruppe Glückliches Zuhause. Wann wirst du deine Schuhe entrümpeln?

Happy Day

Maria

Ein Kommentar schreiben