Happy HomeUmgestaltung

Dein schmaler Flur: Mit diesen 6 einfachen Tricks wirkt jeder Gang optisch sofort breiter.

By Mai 25, 2019 2 Kommentare
Schmaler Flur

Raumgestaltung stellt uns immer wieder vor Herausforderungen – beispielsweise ein schmaler Flur oder ein enger Gang. Fragst du dich, wie dein schmaler Flur optisch breiter wirken kann? Gibt es einen engen Gang, den du großzügiger gestalten möchtest?

Nicht alle Räume sind perfekt – ganz anders als es uns Einrichtungsbücher und Bilderstrecken in Wohnzeitschriften oft zeigen. Was machst du, damit ein schmaler oder enger Raum auch optisch schön gestaltet ist und du dich gerne dort aufhältst? Auch in Bürokomplexen begegnen sie uns häufig und am liebsten bringen wir sie einfach schnell hinter uns.

Woran liegt das und was passiert da in unserem Körper? In engen Gängen passen wir unbewusst unsere Körperhaltung an – wir „werden schmaler“– ziehen Arme und Schultern hoch, können an manchen Stellen vielleicht nur seitlich hindurchgehen. Besonders spannend wird es in endlos erscheinenden Gängen.
Studien sagen, dass wir in schmalen Fluren und langen Gängen automatisch schneller gehen. Der Herzschlag verändert sich.

Was kannst du tun, damit ein schmaler Flur optisch breiter wirkt?

Ich habe heute 6 Tipps für dich, die es auch in meiner I♥MY HOME-Community gibt. Dort steht den Mitgliedern unter anderem das 1×1 der Einrichtung zur Verfügung, in der wir alle Themen rund ums Wohnen ausführlich behandeln. Wenn du noch nicht Mitglied der Community bist, komm gerne auf die Warteliste und du erfährst, wenn sich die Türen wieder öffnen.

Falls du bereits in der I♥MY HOME-Community bist, schau doch mal wieder ins 1×1 der Einrichtung hinein.

In einem schmalen Flur ist es wichtig, das Quere zu betonen. Indem wir Hürden für unser Unterbewusstsein einbauen, werden wir langsamer und nehmen den Gang breiter wahr. Das erreichst du zum Beispiel mit der Bodengestaltung: Verlege den Boden quer.

Ich hatte Kunden in einem Reihenhaus mit einem relativ langen Gang, wo wir den Bodenbelag quer verlegt haben. Die Nachbarn haben einen ähnlichen Boden längs verlegt. Die unterschiedliche Wirkung war unglaublich. Gerade in einem leeren Raum erkennst du diese Wirkung sehr gut. Kannst du den Boden nicht selbst verlegen, hast du folgende Gestaltungsmöglichkeiten:

  • verlege einen Teppich – quer gestreift
  • lege mehrere Teppiche quer hintereinander in gleichmäßigem Abstand
  • achte auf das Licht (gerade bei Seilsystemen ist es wichtig, nicht zusätzlich die Länge des Ganges zu unterstreichen)
  • nutze Deckenfarben, um optische Querbereiche zu schaffen
  • unterbrich die Länge durch herabhängende Elemente (Lampen, Mobile oder Bilder)

Bilder, von beiden Seiten mit einem schönen Motiv bedruckt, kannst du in Abständen über Kopfhöhe herabhängen – das bringt auch gleich Bewegung in den Gang. Schau dir die Wände in deinem Flur an: Gibt es horizontale Streifen auf der langen Wand? Hast du eine Bildergalerie aufgehängt, die die Länge noch unterstreicht?

Die Happy Home Checkliste

Mehr Gestaltungstipps für einen schmalen Flur

Vor allem das Licht ist ein wirkungsvolles Instrument, damit dein schmaler Flur optisch breiter wirkt. Mit punktuellem Licht kannst du beispielsweise enge Wände „auseinanderdrücken“. Spots sollten nicht auf die Mitte des Ganges ausgerichtet sein, sondern an die Wände – gerne auf ein schönes Bild oder einen anderen Hingucker.

Bei einem langen schmalen Flur mit vielen seitlichen Türen achte darauf, dass einige offen sind. So fällt Licht hinein und unterbricht die Länge. Verwende helle Farben oder glänzende Materialien, sie reflektieren das Licht.

Ausreichend Licht erhöht die Lebensqualität – es bringt so viel mehr Energie. Selbst wenn du nur kurz den Gang entlangläufst: Schalte das Licht an. Ich lasse es häufig den ganzen Tag brennen (das sorgt für viel mehr Energie). Ein Bewegungsmelder kann die Lösung sein, wenn du deine Stromkosten im Blick hast.

Bei einem Slalom drosselst du das Tempo und kannst die Bewegungen und die Aussicht mehr genießen. Dieses Slalom-Prinzip wenden wir an, wenn ein schmaler Flur wohnlich gestaltet werden soll, und lenken so den Blick von rechts nach links.

Nimm deinen Grundriss und plane mit einer Schlangenlinie den Weg, der idealerweise im Hauptraum endet und nicht zu einem Abstellraum oder dem WC führt. Dafür kannst du Farben und vertikale breite Streifen an der Wand nutzen, Türen fungieren als natürliche Unterbrechungen.

Komm gerne in meine kostenlose Facebook-Gruppe Glückliches Zuhause, wo du Beispiele von mir und zu meinen Wohn-Projekten findest.
Raumtalk 96 Schmaler Flur

So richtest du einen schmalen Flur ein

Eine Bodenvase oder ein großes Kissen, ein schöner Korb oder ein Stuhl – ein Hingucker zieht den Blick an und lenkt vor allem auf Augenhöhe vom Flurende ab.

Dein schmaler Flur profitiert von Möbeln, die sich nicht breit machen. Es gibt übrigens eine Richtlinie, die besagt, dass Gänge mindestens 120 cm breit sein sollen. 80 cm ist die Standardbreite, um zwischen Möbeln hindurchzugehen.

Wenn deine Möbel bis zur Decke gehen, achte darauf, ob das Licht unterbrochen wird – um es harmonisch wirken zu lassen, brauchst du dann vielleicht ein anderes Leuchtensystem. Ich empfehle dir, auch die Möbel in diesem Slalomweg anzuordnen.

Ein schmaler Flur: Spiegel und Bilder mit Weitenwirkung

Mit Bildern und Spiegeln kannst du die Blicke ebenfalls anhand deiner Slalomlinie lenken. Spiegel machen den Raum doppelt so groß. Bei einem Blick hinein, siehst du zwar die gegenüberliegende Wand – da diese im Spiegel reflektiert wird, geht es für unser Unterbewusstsein weiter. Wo im Flur kannst du für weitende Blicke durch Spiegel sorgen? Es sollte möglichst keine Tür gegenüber liegen.

Nütze gerne zwei oder drei Spiegel – auch als Dekorationselemente. Je größer sie sind, desto mehr Licht reflektieren sie, desto breiter wirkt der Raum.

Bilder mit Weitenwirkung unterstützen diesen Effekt – zum Beispiel wenn du aufs Meer blickst. Der Horizont wird von deinem Unterbewusstsein als Weite wahrgenommen werden. Bei einer gedeckten Wandfarbe wirken helle Bilder wie zusätzliche Hingucker und das Auge springt dorthin.

Vermeide diese Fehler am Ende des Flurs

Oft sehe ich am Ende des Flurs eine offene Tür – dann ist dort ein Lichtfleck, es ist heller als am Anfang und der Blick geht sofort dorthin. Das verlängert optisch den schmalen Flur. Achte darauf, dass diese Tür geschlossen ist. Eine Glastür kannst du optisch mit einem Paneel oder einer Beklebung schließen.

Sehr häufig sehe ich am Ende eines Ganges einen Spiegel – das ist verkehrt und streckt den Gang. Optimal wäre es, wenn du hier mit dunkleren Wandfarben und Horizontalen arbeitest, die das Ende optisch näherbringen. An dieser Stelle kannst du wunderbar Bilder in der Breite anordnen oder ein großes Bild (denk wieder an die Quere).

Vor welcher Herausforderung in der Raumgestaltung eines schmalen Flurs stehst du? Welchen Tipp wirst du als erstes umsetzen? Ich freue mich, wenn du in meiner Facebook-Gruppe Glückliches Zuhause davon berichtest.

Teile diesen RaumTalk gerne mit Freunden, die vor einem ähnlichen Problem stehen oder mit deinen Arbeitskollegen im Büro.

Happy Day

Maria

Die Happy Home Checkliste

An der Diskussion teilnehmen 2 Kommentare

  • Barnikol sagt:

    Hallo Maria,
    War wie immer sehr inspirierend.
    Eine Frage noch zu spiegeln im Flur. Ich habe einen langen schmalen Flur und wollte einen großen Spiegel -längs- in Augenhöhe aufhängen. Würde ich dann die Länge des Flures noch betonen?
    Mit sonnigen Grüßen aus Erfurt Bianca Barnikol

    • Maria Husch sagt:

      Hallo Bianca,
      wunderbar, dass er dich inspiriert hat. Ein langer Spiegel betont natürlich die Länge, aber die Weitenwirkung wird da größer sein. Also auf jeden Fall, wenn er nicht zu extrem lang wird. Schau, dass er hoch genug ist und alle hinein sehen können.
      Alles Liebe, Maria

Ein Kommentar schreiben