Happy HomeMini-Tipps

Richtig Räuchern & Wie du es für dich und deine Räume nutzt.

By Dezember 22, 2018 Mai 10th, 2019 Keine Kommentare
richtig räuchern

Räuchern ist eine Raummaßnahme, ohne große sichtbare Veränderung. Richtig Räuchern kann Glück und Erfolg in deine Räume und in dein Leben bringen.
Zum Weihnachtsfest gehören Düfte einfach dazu – ob wir nun Plätzchen backen oder besondere Kräuter nützen, Kerzen anzünden, Orangen mit Nelken bestücken … und für manche Menschen gehört Räuchern ebenfalls dazu.

Ich werde so oft gefragt: Maria, räucherst du? Meine Kunden möchten wissen, wie sie richtig räuchern und was sie beim dabei beachten sollen.

Räuchern – eine alte Tradition

Mich faszinieren vor allem jene Dinge, die schon seit Jahrtausenden von den Menschen gemacht wurden. Maßnahmen, die von Generation zu Generation weitergegeben werden. Traditionen, die es in sämtlichen Kulturen der Erde gibt. Oft kenne ich Studien, die diese Dinge belegen – aber auch wenn wir nicht alles mit unserem Verstand erklären können, dürfen wir uns dem alten Wissen anvertrauen.

Jahrtausendelang wurde quer über den Erdball das Räuchern als Unterstützung der Feste, als reinigendes Ritual, eingesetzt. Ein Ritual, das nicht nur in der Kirche seinen Platz hat. Vielleicht verwendest du selbst bereits Duft, Gewürze oder Kerzen.
Selbst bei einem Lagerfeuer kannst du die besondere Stimmung erleben, wenn wir in einem Kreis um das Feuer sitzen, der Schein flackert und vor allem der Rauch zu der besonderen Atmosphäre beiträgt.

Wie gehst du beim Räuchern am besten vor?

Wir unterscheiden beim Räuchern zwei Dinge:

  1. Du kannst deine Räume räuchern.
  2. Du kannst für dich räuchern.

Es gibt verschiedene Utensilien, wie Räucherkerzen oder spezielle Räuchergefäße, auf die du das Räucherwerk gibst. Räucherwerk sind Harze, Blätter, getrocknete Kräuter oder Räucherstäbchen. Es ist wichtig, dass es natürliche Stoffe sind. Ich habe all mein Wissen und meine Räucherutensilien von Indigo Enterprises (www.raeuchern.at)

Blätter kannst du auch mit Kohle räuchern. Die angezündete Kohle liegt auf Sand, wird durchlüftet und in die kleine Grube lege ich das Räucherwerk. Ich nutze auch gerne Zirbe – sammle es selbst in einem Wald und liebe den Duft.

80 Räuchern 02Wann räucherst du deine Räume?

Ich empfehle dir, deine Räume zu räuchern, wenn du sie neu beziehst, um mit positiver Energie an dem neuen Ort zu starten. Damit kannst du schon vor dem Umzug starten und nach dem Einzug ein zweites Mal richtig räuchern.

Wenn dicke Luft herrscht, wenn viel gestritten wird, wenn negative Dinge passiert sind … solltest du ebenfalls deine Räume reinigen. Du kannst es testen, indem du in deinen Räumen in die Hände klatschst und gerade in den Ecken auf den Hall achtest – vor dem Räuchern und danach.

Die Happy Home Checkliste

Die Kraft der Raunächte beim Räuchern nutzen

Den 12 Nächten zwischen dem 24.Dezember und dem 6.Jänner werden eine besondere Bedeutung zugeschrieben. In dieser Zeit sind viele traditionelle Feiertage, dort unterscheiden wir das Sonnen- von dem Mondjahr.
Ich empfinde die Wirkung des Räucherns in diesen Nächten viel stärker. Daher ist es eine besondere Zeit, um sich mit deinen Zielen und Wünschen intensiv zu beschäftigen und deine Intentionen zu verstärken.

Früher hat man in den Kirchen, in den Ställen oder den Bauernhäusern geräuchert, die Räume werden gereinigt und mit positiver neuer Energie aufgeladen.

Richtig Räuchern – die einzelnen Schritte

Ich empfehle, zuerst die Räume zu reinigen. Es gibt viele Mischungen für eine Raumreinigung. Schau, dass du dich mit dem Gefühl des Loslassens dem Räuchern widmest. Alles Alte darf gehen.
Nach dem Reinigen öffne die Fenster und lass viel frische Luft in die Räume. In einem Zwischenschritt kannst du mit einem anderen Duft Harmonie in die Räume bringen. Und im dritten Schritt lädst du deine Räume mit den Dingen auf, die du dir wünschst:

  • Du möchtest deine Ziele im neuen Jahr erreichen.
  • Du möchtest Freude und Liebe in den Räumen leben.
  • Du möchtest, dass das neue Zuhause ein Kraftort wird.
  • Du möchtest, dass der Umbau deines Hauses gelingt.

Verbinde dich intensiv mit deinem Ziel, mit deinem Wunsch.

Meine Kundin Kerstin hat ein altes Haus gekauft und komplett saniert. Vor Beginn der Arbeiten haben wir geräuchert und die Arbeiter haben einen Unterschied festgestellt. Die Arbeiten liefen sehr harmonisch und es nichts fehlgegangen.
Ich habe auch schon in Räumen von Kunden geräuchert, in denen die anderen Mitbewohner mit Erstaunen eine bessere Atmosphäre festgestellt haben und es weniger Streit gab. Auch wenn wir diese Veränderungen nicht erklären können, vertraue auf die Kraft des richtigen Räucherns und gehe mit positiven Gedanken daran.

Nimm dir Zeit, um deine Räume richtig zu räuchern. Es kann sein, dass du den Rauchmelder abschalten musst, weil sich eine Menge Rauch entwickelt. Danach ist es wichtig, gut zu lüften.

Ich räuchere jedes Jahr am 24.12., am 01.01. und am 06.01. meine Räume und zusätzlich unter dem Jahr, wenn es besondere Herausforderungen oder Ziele gibt.

Wie kannst du für dich richtig räuchern?

In den Tagen zwischen Weihnachten und dem 06. Jänner (manche starten schon am Tag der Sonnenwende am 21..12) kannst du das Räuchern als Unterstützung für dich nehmen. Nimm dir bewusst Zeit für dich. Ich schreibe in dieser Zeit meine Ziele für das neue Jahr auf. Jeden Tag nehme ich mir eine halbe Stunde und plane.

Dazu nehme ich gerne meine Visionsboard oder gestalte es neu. Bei meiner Aktion Mein Jahr 2019 zeige ich dir, wie ich meine Ziele definiere und wir entwickeln gemeinsam Pläne für ein erfolgreiches Jahr. Melde dich unbedingt noch an, denn die Unterstützung des Räucherns wird ebenfalls Thema sein. Wir schauen darauf, welche Maßnahmen sich direkt umsetzen lassen.
Wenn Ordnung für dich eine Herausforderung ist, kannst du dir während der Aktion Ziele setzen, Fragen beantworten und einen Fahrplan entwickeln. In meinem LetitGo-Programm hast du meine ganze Unterstützung und Zugang zu einer wunderbaren Community.

Was kannst du schon beim Räuchern in deinen Räumen verändern?

Meine Kundin Elisabeth wollte so gerne eine Beziehung und hat sich jeden Tag diesen Wunsch aufgeschrieben. Sie hat jeden Tag etwas in den Räumen verändert, um diesen Wunsch zu visualisieren. Jeden Tag beim Räuchern eine Intention gesetzt. Durch den Rauch werden in unserem Unterbewusstsein viele verschiedene Sinne aktiviert (vor allem der Geruchssinn) und dadurch wird.

Ich lade dich ein, Räuchern einmal auszuprobieren. Gerade wenn dir Veränderungen oder Herausforderungen schwerfallen, ist Räuchern eine Maßnahme, die du sofort umsetzen kannst. Oft machen diese alten Traditionen einen großen Unterschied: Viel weniger Streit, deutlich mehr Erfolg im Unternehmen, eine Verbesserung in der Beziehung, mehr Kraft.

Ich freue mich auf deine Räuchergeschichte. Sei bei meiner Aktion Mein Jahr 2019 dabei, lade deine Freunde oder Kollegen dazu ein, um das neue Jahr positiv zu beginnen.

Ich wünsche dir ein wunderbares Weihnachtsfest

Maria

Die Happy Home Checkliste

Ein Kommentar schreiben