Kleider machen Leute: Warum dich deine Kleidung (und deine Räume) glücklich macht!

Kleider machen Leute: Warum dich deine Kleidung (und deine Räume) glücklich macht!
KLICKE HIER UND MELDE DICH ZUR KOSTENLOSEN STILMISSION AN

Wie wirkt unsere Kleidung – wie wirken unsere Räume – und gibt es da einen Zusammenhang? Ich bin davon überzeugt, denn für beide Bereiche besteht ein Wechselspiel zwischen unserem Inneren und dem Äußeren.
Der Volksmund sagt: Kleider machen Leute!

Bereits in meinem allerersten Artikel habe ich von der Wirkung meines Lieblingskleides gesprochen. Frag dich einmal selbst: Wie fühlst du dich, wenn du dein Lieblingskleid trägst? Genau – es verändert dich und deine Wirkung auf andere Menschen. Fühlst dich wohl in deiner Haut, wirst du anders fühlen, anders denken, eine andere Körperhaltung einnehmen und andere Entscheidungen treffen.

Wie hängt unsere Kleidung mit unserem Denken und Handeln zusammen?

Über diese Frage und wie Kleidung uns unterstützt, spreche ich heute im Interview mit Katharina Maier. Katarina ist nach eigener Aussage Stilberaterin ohne Schubladendenken und Kategorien. Unter dem Namen FRAU MAIER ist sie online als Design-Detektivin für deinen individuellen Stil erste Ansprechpartnerin.

Wenn du dich gerade fragst, ob der Inhalt deines Kleiderschranks noch zu dir und einen Zielen passt, empfehle ich dir die Stilmission von FRAU MAIER: www.mariahusch.com/stilmission

Ich bin immer wieder fasziniert, wie ähnlich unsere beiden Themen sind. Kleidung und Räume – beides wirkt auf unsere Selbstwahrnehmung wie auch auf unser Umfeld. Genau wie unsere Räume können wir Kleidung einsetzen, um unsere Ziele zu erreichen, denn Kleider machen Leute.

Als ich mich als Einrichtungsberaterin selbständig gemacht hatte, sollten wir auf einer Veranstaltung die Teilnehmer nur anhand ihrer Wirkung auf uns beruflich einschätzen. Mir wurde das Etikett „Steuerberaterin“ zugesprochen – und ich habe gemerkt, ich bin gefühlsmäßig noch nicht in meiner Selbständigkeit angekommen. Erst Schritt-für-Schritt änderte sich meine Einstellung und mit ihr auch meine Kleidung.

Wer ist FRAU MAIER?

Mode und Kleidung faszinierten FRAU MAIER schon immer. Ihre Begeisterung für Stoffe, Farben und Materialien führte zu einer Ausbildung als Damenschneiderin. Mit einem zusätzlichen BWL-Studium landete sie dann jedoch in der Werbung und kümmerte sich um das äußere Erscheinungsbild von Marken und Firmen. In dieser Zeit war sie nur privat beratend und unterstützend beim Kleiderkauf im Freundeskreis tätig, bis später daraus eine Geschäftsidee geboren wurde.

Ein Pausenhoferlebnis aus ihren Teenagerzeiten zeigt, wie verletzlich wir sind, wenn es um Bewertungen geht – vielleicht hast du etwas Ähnliches erlebt: Als ein älterer Mitschüler ihr im Vorübergehen fette Oberschenkel, ein Mondgesicht und eine Kartoffelnase attestiert, fing sie an, sich zu vergleichen. Ihr Selbstbewusstsein hatte extrem gelitten.

In Modemagazinen und Frauenzeitschriften fand sie sich nicht wider – überall Models mit langen Schenkeln, schmaler Taille, schmalen filigranen Händen. Und schnell setzt sich dann die Überzeugung in uns fest: Ich bin nicht richtig.

Der schöne Schein oder Kleider machen Leute

Als sie begonnen hatte, als Stilberaterin zu arbeiten, merkte sie schnell, dass es vielen Frauen genauso geht. Verunsichert wegen der eigenen Selbstwahrnehmung und der Bewertung von anderen Menschen. Ein großer Teil ihrer Arbeit besteht daher darin, auf das innere Fundament zu schauen. Wenn du dich selbst nicht magst, wenn du deinen Körper nicht annehmen kannst, dann kann Kleidung auch nur so viel oder wenig erfüllen.

Die äußere Hülle kann unserer Seele gut tun – wenn wir uns wohlfühlen, bringt sie uns zum Strahlen. Genauso wirkt unsere innere Einstellung auf unsere Haltung: Du kannst noch so chic gekleidet sein, wenn du dich unwohl oder traurig fühlst, mit gekrümmten Schultern, wirkt dasselbe Kleidungsstück an dir ganz anders, als wenn du strahlend und selbstbewusst, aufrecht darin stehst.

Frauen, die sich mit Mode und ihrer Wirkung beschäftigen, werden oft als oberflächlich bezeichnet. Denn wir möchten gerne glauben, dass vor allem die inneren Werte zählen. Aber jeder von uns kennt den Ausspruch: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance! Und das zeigt eben doch: Kleider machen Leute. Wir schließen schnell vom äußeren Schein auf berufliche Position, Geld oder Wesen einer Person.

Wie möchtest du dich fühlen?

Katharina erlebt bei ihren Kursteilnehmerinnen oder Kundinnen, die eine persönliche Beratung wahrnehmen, häufig, wie verlorene Selbstsicherheit zurückkehrt. Die Frauen wachsen, werden sich bewusst, wer sie sind, wie sie wirken und wie sie sich fühlen wollen. Passt deine Garderobe zu der Aussage, die du in die Welt tragen möchtest?

Eine Kursteilnehmerin meldete ihr zurück, sie habe nie gedacht, welche Wirkung ein stimmiges Outfit für ihren Tagesablauf hat. Viele ihrer Kundinnen erzählen von ihrem jahrelangen Frust, dass Mode an Schaufensterpuppen, Models oder der Freundin gut aussieht, sie darin aber wie verkleidet wirken.

kleider machen leute

Fehlkäufe kosten Zeit und Geld

Jede Frau hat ihre eigene Must-have-Liste: Dazu gehört auch, die innere Klarheit über sich zu gewinnen. Und dann wird es leicht zu entscheiden, welche Kleidung für die unterschiedlichen Lebensanlässe passt und dazugehört.
Deine Figur, deine Augenfarbe, deine Haare sind nur ein Teil deiner Persönlichkeit. Deine innere Haltung, deine Werte, deine Lebensaufgaben sind ebenfalls entscheidend für deine Garderobe.

Im Alltag ist es wichtig, die Kleidung zu tragen, die uns ein gutes Gefühl gibt und die uns gut aussehen lässt. Wie unterstreichst du deine Persönlichkeit? Welche Farbe passt zu dir? Und da gilt es auch, sich gegen die Meinungen von Freunden oder Kollegen abzugrenzen, wenn es sich für dich nicht gut anfühlt.

Der häufigste Wunsch von Katharinas Kundinnen lautet denn auch: Ich möchte mich nicht mehr verkleidet fühlen!
Wenn in deinem Kleiderschrank Farben oder Schnitte hängen, die dir nicht (mehr) entsprechen, dann haben sie darin nichts verloren. Mit der gewonnen Selbstsicherheit und deinem individuellen Stil sparst du dir in Zukunft Fehlkäufe.
Trag und kauf nur Sachen, in denen du dich wirklich wohlfühlst!

Ich freue mich schon sehr auf die Stilmission von Katharina. Mit ihren Inspirationen und einem neuen Blick auf meine Ziele und meinen Körper bin ich dann bestens vorbereitet, um Ordnung in meinen Kleiderschrank zu bringen. Die Aktion Kleiderschrank ist Teil meines LETitGO-Programms, wo ich meinen Kundinnen zeige, wie sie durch eine neue Ordnung ihre Ziele leichter erreichen.

Die Stilmission: 5 Tage – 1 Ziel – dein Stil

In dem 5-tägigen, kostenlosen Minikurs schaust du auf die wichtigsten Teilbereiche, die zum Finden und Leben deines persönlichen Stils dazugehören. Von innen nach außen – von oben nach unten.
Du lernst einen neuen Blick auf die eigene Persönlichkeit und den eigenen Körper zu bekommen. Es ist eine gute Gelegenheit, sich mit dir zu beschäftigen. 80% der Frauen schätzen sich und ihren Körper falsch ein. Dadurch tragen sie falsche Kleidung und bringen ihre ganz individuelle Schönheit nicht zum Strahlen.

Mit neuem Selbstbewusstsein und mehr Klarheit über deine innere Haltung und Werte kannst du dann ganz selbstsicher sagen: Ja, Kleider machen Leute!

Die Stilmission startet an Katharinas 41. Geburtstag, dem 12. April … das Geschenk macht sie sich selbst. Zum Abschluss gibt es einen Live-Call, in dem du alle deine Fragen stellen kannst und dir Katharina die anderen Teilbereiche ihrer Stilmission vorstellt. In der dazugehörenden Facebook-Gruppe ist Platz für den Austausch und dort gibt es weitere Inspirationen zu den täglichen Aufgaben. Melde dich hier (hier klicken) an.

Es hat Auswirkungen auf deine Räume, wenn du den Inhalt deines Kleiderschranks veränderst. Denn mit den neuen Erkenntnissen vermeidest du Fehlkäufe, sparst Zeit und Geld und startest mit einem guten Gefühl in deinen Tag.
Ich freue mich riesig darauf. Sei dabei und erzähle gerne in den Kommentaren, welche Erfahrungen du gemacht hast, deinen Stil zu finden.

Hast du selbst erlebt, wie der Spruch: Kleider machen Leute in deinem Leben eine Rolle gespielt hat? Dann bin ich gespannt auf deine Geschichte. Aus aktuellem Anlass lautet mein Motto diese Woche: Verändere deine Kleidung. Verändere deine Räume. Verändere die Welt.

Trag dich hier für Updates ein!

Hinterlasse eine Nachricht

Suchen & Finden

As Seen In

© 2015 Maria Husch ● Webseite: Wiebke Schmidt

Starte mit der kostenlosen happy HOME-Checkliste 
zu deinem glücklichen Zuhause.