Endlich OrdnungMini-Tipps

Keine Zeit zum Aufräumen: 5 Tipps, das große Dilemma ein für alle Mal zu lösen.

By April 13, 2019 Keine Kommentare
keine_zeit


Du hast keine Zeit für Ordnung? Das ist ein Dilemma, denn die Unordnung kostet dich wertvolle Zeit. Zeit, die du mit deinen lieben Mitbewohnern, deiner Familie und mit den wirklich wichtigen Dingen verbringen kannst.

Jetzt im April 2019 läuft meine große OrdnungsChallenge, wo tausende Teilnehmer die Basis legen für Ordnung, die für immer bleibt. Falls du die Challenge verpasst hast, trage dich hier auf der Warteliste ein, dann erfährst du den nächsten Termin:

https://www.mariahusch.com/ordnungschallenge

So löst du das Dilemma, keine Zeit zu haben!

Ich frage meine TeilnehmerInnen immer: „Was ist der Grund für die Unordnung in deinem Zuhause?“ Über 80% meiner KundInnen sagen, sie haben keine Zeit für Ordnung. Überhaupt fehlt die Zeit an allen Ecken, denn wenn sie an einer Stelle aufgeräumt haben, entsteht die Unordnung an einer anderen. Sie sind unglücklich und unzufrieden, dass sie aus diesem Kreislauf nicht herausfinden.

Die Zeit ist dein kostbarstes Gut.

Ich stelle dir die Frage: Hast du Zeit für Unordnung? Unordnung kostet dich viel Zeit – hier braucht es ein Umdenken. Ich lade dich ein, aufzuschreiben, wo du in deinem Alltag Zeit wegen der Unordnung verlierst. Beobachte dich ein paar Tage lang:

  • Wie viel Zeit brauchst du, um die Unordnung zu beseitigen?
  • Wie oft verbringst du Zeit damit, Dinge zu suchen?

Raumtalk91 Keine Zeit PinterestMeine 5 Tipps für mehr Zeit

Umdenken

Oft ist es so, dass unsere Produktivität sinkt, wenn wir keine Zeit für Ordnung haben. Denn die Unordnung lenkt dich ab. Dein Unterbewusstsein nimmt sie wahr – und lähmt dich. Du hast weniger Energie und brauchst viel länger, um deine Arbeit zu erledigen.

Viele Dinge dauern viel, viel länger – das Kochen beispielsweise oder wenn du Gäste eingeladen hast. Wenn du erst den Tisch frei räumen musst oder im Wohnzimmer für Ordnung sorgen, bevor du mit den Vorbereitungen beginnen kannst – kostet dich das Zeit.

Reinigung braucht viel mehr Zeit, wenn Unordnung in den Räumen ist.

Entrümpeln

Erinnere dich an die letzte Entrümpelungsaktion: Wie viel Zeit hast du damit verbracht, zu überlegen, ob du das Teil noch brauchst? Hast du endlich die Sachen aussortiert und in Kartons oder Säcken verpackt, fehlt die Überlegung, wohin du die Sachen bringst. Dann liegen sie weiter im Keller herum. Oder du willst erst noch entscheiden, ob du einige Dinge verkaufst. An wen?

Mit dem richtigen Ordnungssystem, in dem jeder Schritt zur Ordnung auf Leichtigkeit programmiert ist, sparst du extrem viel Zeit. Ich habe das einmal ausprobiert und brauche nun nach meinem magischen Ordnungssystem nur noch 20 Prozent der Zeit zum Entrümpeln.

Der Ordnungscheck

Keine Zeit für Entscheidungen?

Unordnung und langwieriges Entrümpeln haben mit Entscheidungen zu tun, die du nicht treffen willst. Entscheidungen, die du immer wieder verschiebst, kosten dich Energie und halten dich auf.
Die Unordnung in deinen Räumen spiegelt wider, wie es in deinem Inneren – in deinen Gedanken – aussieht. Ordnung schenkt dir Zeit!

In meinem OrdnungsMagie-Programm bestätigen es mir die TeilnehmerInnen immer wieder: Ordnung bedeutet Zeit zu haben, für die wichtigen Dinge und Menschen. Zeit, um mit deinen Kindern zu spielen. Zeit für Urlaube oder Ausflüge. Zeit für Träume.

Alltagsordnung

Mach aus Ordnung keinen Punkt auf deiner Tagesordnung! Sehen deine Tage so aus? Du bist schon am Morgen gestresst, es entsteht Unordnung. Du arbeitest und kommst am Abend zurück, um dann – anstatt dich zu erholen – für Ordnung zu sorgen. Vielleicht nimmst du dir auch jeden Samstagvormittag Zeit, um Ordnung zu machen. Aber möchtest du dein Wochenende nicht mit viel schöneren Dingen beginnen?

Wenn du die Rituale an deinem Morgen veränderst und mit kleinen neuen Handgriffen nebenbei für Ordnung sorgst, musst du es am Abend nicht mehr tun. Ordentliche Menschen in deinem Umfeld machen genau das. Sie kochen und trotzdem sieht es danach in der Küche wieder schnell ordentlich aus.

In meinem Programm OrdnungsMagie geht es um das Training neuer kleiner Gewohnheiten, die Ordnung wie nebenbei entstehen lässt. Es ist wie beim Autofahren: Du weißt genau, wo das Gaspedal, die Bremse oder der Blinker ist. Du nutzt diese Dinge ohne nachzudenken.

Outsourcen – Ordnung ist ein Thema für Alle.

Bist du wirklich alleine für die Ordnung in deinem Zuhause verantwortlich? Kannst du dir externe Hilfe holen? Es geht auch darum, dass alle Mitbewohner ihre Gewohnheiten so verändern, dass du ihnen nicht hinterherräumen musst.

Deine Familie zeigt dir möglicherweise nur auf, dass die Handgriffe und Abläufe nicht stimmen. Kinder sind Meister darin, nur die Dinge zu machen, die Freude machen.

Meine Kundin Vera hat mir geschrieben: „Seit ich mit OrdnungsMagie begonnen habe, hat sich so viel getan. Ich habe die Unordnung immer auf die Männer geschoben. Ich habe erkannt, der Knackpunkt ist bei mir. Es ist noch viel zu tun. Es ist ein Marathon und kein Sprint. Ganz lieben Dank für die tolle Unterstützung und deine wunderbaren Videos.

Richtig entrümpeln hilft, Zeit zu sparen.

Entrümpeln soll leicht gehen! Am Ende sollte die Ordnung so sein, dass auch die tägliche Ordnung leicht fällt. Wenn die Ordnung im Alltag leichtfällt, kommt so viel in Gang (auch bei deinen lieben Mitbewohnern).

Lerne richtig zu entrümpeln. Vielleicht hast du ein System genutzt, das einfach nicht funktioniert. Du hast das negative Gefühl abgespeichert, schiebst das Entrümpeln deshalb vor dir her – mit dem Ergebnis, dass die Unordnung wieder wächst.

Keine Zeit – oder keinen Plan?

Stehen wir vor einer Veränderung, dann denken wir häufig: Das schaffe ich nicht. Das ist zu groß. Das ist zu viel.

Geh immer den nächsten, kleinen möglichen Schritt. Denk zurück an die Schule: In der ersten Klasse hast du das kleine 1×1 und das Alphabet gelernt. Da war nicht die Rede davon, dass es um Referate, chemische Versuche, Fremdsprachen, Abschlussarbeiten … und so weiter geht.

Denke nicht an den großen Berg, die große Veränderung. Es sind die kleinen Veränderungen, die dich voranbringen und die dir Zeit schenken. Der nächste Schritt … und dann der nächste Schritt.

Mach heute den ersten kleinen Schritt. Statt keine Zeit zu haben, kannst du dich heute entscheiden, wofür du dir Zeit nehmen willst. Ist es Ordnung? Dann lade ich dich zu meiner OrdnungsMagie ein.

Ich wünsche dir einen leichten Alltag

Happy Day

Maria

PS: Du möchtest endlich mit Leichtigkeit Ordnung in dein Leben bringen? Dann ist meine OrdnungsMagie das richtige Programm für dich. Schau es dir hier gleich an und triff eine Entscheidung – denn Ordnung hat auch mit der Entscheidung zu tun, es dir wert zu sein. Ich freue mich, wenn ich dich begleiten darf.

 

Der Ordnungscheck

Ein Kommentar schreiben