Happy HomeMini-Tipps

Glückliche Beziehung: Was deine Räume damit zu tun haben und welche 2 Dinge du sofort umsetzen solltest.

By April 22, 2016 September 1st, 2018 Keine Kommentare
glückliche Beziehung

Glückliche Beziehung und Raum = Zwei Themen, die auf alle Fälle zusammengehören. Es ist bei meinen Beratungen immer wieder ein Hauptthema. Und selbst wenn es das nicht ist, dann kommt es früher oder später auf den Tisch. Ok, es gibt auch Ausnahmen, aber die bestätigen ja bekanntlich die Regel.

Ich bin mir sicher, auch du hast schon Beziehungen in deinen Räumen „gespürt“. Die Räume sind immer ein gemeinsames Thema (soll vorkommen auch Streitthema). Aus meiner jahrelangen Erfahrung weiß ich, dass Beziehung und Miteinander immer im Raum sichtbar sind. Du selbst und deine „Mitbewohner“ gestalten den Raum. Gemeinsam gestaltet ihr somit auch euer Zusammenleben. Das gilt übrigens auch dann, wenn du noch auf der Suche nach einer glücklichen Beziehung bist. Genau darum geht´s heute. Lies aber auch weiter, wenn du in einer erfüllten Beziehung bist. Vielleicht versteckt sich auch für dich eine Info, die du für dein Liebesleben umsetzen kannst.

Eine glückliche Beziehung ist kein Zufall

Bevor wir dein Zuhause zum Liebesmagneten gestalten, muss ich nochmals klarstellen, wie das mit den Räumen funktioniert. Du lebst heute in Räumen, die du „gestern“ gestaltet hast. Das ist gut so, denn sie unterstützen dich heute bei all deinen Dingen und haben dich zu dem Menschen gemacht, der du heute bist. Auch zum Single! Irgendwie blöd!

Noch blöder ist, wenn du die Räume „vorgestern“ gestaltet hast, als du noch in einer ganz anderen Beziehung warst und sie dir gar nicht mehr entsprechen. Beides kannst du lösen und sie heute schon für deine glückliche Beziehung von morgen einrichten. Du kannst deine Räume also programmieren, damit du voll und ganz auf Liebe eingestellt bist.

2 Dinge, um eine glückliche Beziehung zu führen

Es gibt 100te Ecken, Winkel und Dinge, die man in der Wohnung zum Thema Beziehung ansehen kann. Jetzt aber die zwei Dinge, die noch heute umsetzen solltest. Wenn du es liest, dann wirst du denken – eh klar! Setze sie auch um:

1. Schaffe Platz für deine Traumpartnerschaft!

Ich nehme an, du hast damit gerechnet. Es ist die einfachste und leider auch schwerste Übung. Wenn du einen neuen Partner, eine neue Partnerin, willst, dann wird er oder sie Platz brauchen. Platz wirklich auch in deiner Wohnung (keine Sorge, es muss nicht morgen jemand einziehen – vom Gefühl jedoch schon), am Tisch, im Bett, im Kleiderschrank, auf der Garderobe, am Handtuchhalter, im Badezimmerschrank und wo auch immer noch.

Lebst du bereits mit deinem Traumpartner, deiner Traumpartnerin, zusammen, frag dich einmal, ob genug Raum für eine glückliche Beziehung vorhanden ist. Auch da schleichen sich schnell Dinge und Gewohnheiten ein, die sie ersticken.

Und selbst wenn du meinst, das muss nicht sein, er oder sie braucht Platz in deinem Leben. Und das kannst du sichtbar machen, durch Platz in deinen Räumen. Lass bewusst Dinge und Menschen los und auch Flächen frei.

Wo solltest du nun starten?

Erstens schau mal, was noch an kontraproduktiven Altlasten da ist. Da geht´s natürlich um frühere Beziehungen. Woran hältst du fest, was eigentlich schon längst losgelassen werden muss? Vergiss nicht das asiatische Sprichwort:

Wer LOSLÄSST, hat zwei Hände frei!

Und mal ehrlich: Für die große Liebe würdest du doch alles tun! Auch diesen einen alten Pullover vom Expartner entsorgen. Schau dich aber auch nach anderen Altlasten um, die deine glückliche Beziehung sabotieren können. Immer wieder sehe ich in Wohnungen auch andere Dinge, die den Raum von Partnerschaft einnehmen: die Bücher, das Hobby, die Technik, die Familie, der Job … um nur ein paar Beispiele zu nennen. Das sollst du natürlich nicht aufgeben, aber frag dich: Nimmt irgendwas davon zu viel Raum ein?

Ansonsten schau all deine persönlichen Dinge durch. Auch da können dich Dinge aufhalten. Am Ende solltest du wirklich freien Platz haben. Ich weiß, in kleinen Wohnungen ist es nicht einfach. Zeig deinem Unbewussten, dass du Freiraum für die glückliche Beziehung hast.

2. Gib deinem Schlafzimmer die maximale Aufmerksamkeit!

Dein Schlafzimmer ist der optimale Platz, um dem Thema „Glückliche Beziehung“ Raum zu geben. Warum tun wir es so oft nicht? Hier können übrigens alle, die in einer Beziehung leben, auf alle Fälle auch mitlesen. Unsere Schlafzimmer sind die privatesten und innersten Räume des Zuhauses und haben am meisten mit uns selbst zu tun. Und wir verbringen verdammt viel Zeit darin. Drei gute Gründe, um das Schlafzimmer besonders zu beachten. Dennoch wird es oft stiefmütterlich eingerichtet. Chaoszimmer, Lager, Antiquitätenabstellplatz, Kinderzimmer, Studentenbude, Matratzenlager,  Abstellraum – all das sind Bezeichnungen, die so manches Schlafzimmer eher verdient.

Das kannst du nun konkret tun:

  • Besorge dir ein neues Bett, wenn das alte zu viele „Erinnerungen“ hat.
  • Neue Bettwäsche & Co
  • Sorge dafür, dass das Bett wirklich für zwei Personen ist – und beide auch bequem hineinkommen.
  • Nachttisch, Leuchte und Dekoration sollte für beide Partner schon mal vorhanden sein
  • Im Schlafzimmer sollten keine anderen „Menschen“ permanent anwesend sein. Dazu gehören auch die Kinder – sie sind nur Gäste im Elternschlafzimmer. Das gilt auch für Fotos, Geschenke & Erinnerungsstücke.
  • Schau dir die Gestaltung über dem Bett an. Optimal ist ein eine Gestaltung mit zwei Dingen, die bestenfalls für dich eine glückliche Beziehung symbolisieren.
  • Wie ist der Look? Zu männlich oder zu weiblich? Überlege dir, ob es hier Bedarf zur Veränderung gibt.
  • Deko & Co! Bei allen Dingen kannst du überlegen, ob du sie auch hättest, wenn dein Traumpartner hier leben würde.

Bei dir wird vielleicht nicht 100% umsetzbar sein. Überlege dir, ob es wirklich nicht möglich ist – ich weiß selbst, dass es jede Menge Ausreden gibt. Wenn es wirklich nicht geht, mach die anderen Dinge zu 150%.

Starte mit diesen zwei Dingen und führe eine glückliche Beziehung. Das gilt übrigens auch für dich – führe eine glückliche Beziehung mit dir selbst.

Und mein wichtigster Tipp: Starte los! JETZT!

… damit die Liebe endlich bei dir einzieht!

PS: Ich bekomme so viele positive Rückmeldungen und viele Danksagungen für diesen Beitrag. Wenn  dieser Artikel auch für deine „Single-Freunde“ interessant ist, dann leite ihn doch weiter oder teile ihn auf Facebook. Dann können noch mehr Menschen eine glückliche Beziehung führen und es gibt mehr Liebe auf der Welt. Darüber freue ich mich besonders. Danke & Merci!

PPS: Komme in meine Facebook-Gruppe „Glückliches Zuhause“.

Ein Kommentar schreiben