ArbeitsräumeMini-Tipps

Erfolg anziehen: Wenn du das willst, dann gestalte dein Zuhause erfolgreich & du bist es!

By September 29, 2016 September 1st, 2018 2 Kommentare
erfolgreich

Die Inspiration zu diesem Artikel kommt von Nadja Forster und ihrer Blogparade „Erfolgsfaktor DU“ – danke für die wunderbare Idee!

Was oder wer hindert dich eigentlich daran, so wirklich erfolgreich zu sein? Was fehlt noch? Eigentlich ist ja alles da, was du für den Erfolg so brauchst. Ich bin mir ganz sicher, du hast das passende Fachwissen in deiner Branche, die Zielgruppe ist genau definiert, das Marketing läuft und du hast schon Hunderte Artikel, Webinare, Podcasts und Kurse zum Thema Erfolg gemacht. Ja, und wenn da ein fehlender Baustein sein sollte, dann kannst du dir den ja ganz einfach holen. Dr. Google fragen und schon ist alles da für den Erfolg.

Was hält dich also wirklich auf? Klar, das Büro ist vielleicht im Moment noch nicht perfekt, das Geld ist noch nicht da, um eine Assistenz zu beauftragen, das eine entscheidende Marketinginstrument ist noch nicht ideal und dann ist natürlich noch die liebe Zeit. Warum änderst du das nicht? Immerhin sind da draußen jede Menge Leute unterwegs, die es scheinbar ohne Probleme (und ohne Anstrengung) ganz leicht geschafft haben. Den tollen Job gekündigt, die Berufung gefunden, von null weg ein profitables Business aufgebaut und so ganz nebenbei noch die glückliche Familie mit 3 Kindern, Haus und Hund. Warum du (noch) nicht? Wo sich natürlich gleich die Frage anschließt: Warum ich, Maria, auch (noch) nicht?

Es wird wohl der gleiche Grund sein: Der Erfolgsfaktor DU! Ja, auch bei mir gibt es nur eine Person, die wirklich daran schuld ist, dass mein Business zwar gut läuft, aber noch Luft nach oben ist. Auch wenn es hart ist, genau das auszusprechen (auch für mich), wir könnten eigentlich ganz einfach endlich mehr Selbstvertrauen, mehr Mut, mehr Risikobereitschaft, mehr Nein, höhere Preise, mehr Präsenz im Internet, eine tollere Website, eine „schärfere“ Zielgruppe, mehr Zeit, mehr Geld und weiß Gott was noch haben. Das einzige, was dich daran hindert: DU musst es TUN!

Und genau das ist so schwer, denn allein mit der Entscheidung dazu ist es nicht getan. Wir müssen jeden Tag den einen Schritt weiter TUN, der uns genau dorthin bringt. Alle so wunderbaren Ausreden zum Thema Geld, Zeit, meine Branche ist anders … bis hin zur lieben Familie. Mal ehrlich – es sind faule Ausreden. Weißt du auch, woran es bei dir hakt? Ich hab so eine Ahnung. Wenn du es nicht weißt, dann auch egal. Wir tun heute etwas dagegen – egal, was es auch immer ist. Wir stärken den Erfolgsfaktor DU!

Die Erfolgsposition

Denn eigentlich wäre ja nur eines wirklich notwendig – jemand, der uns immer wieder an die Hand nimmt oder ab und zu auch den Tritt gibt, weiterzugehen. Ein Mentor und Coach, der immer da ist und immer Zeit hat. Der neben dir sitzt und dir ab und an auch mal eine Aufgabe oder nur den Druck nimmt. Ein Ideenbringer, der dir beim Brainstorming für die nächste Marketingaktivität hilft und so nebenbei bei der Ordnung hilft. Hättest du auch gerne so einen Mentor, damit du endlich erfolgreich strahlen kannst? Dann wäre mehr Selbstvertrauen, mehr Mut, mehr Risikobereitschaft, mehr Nein, höhere Preise, mehr Präsenz im Internet, eine tollere Website, eine „schärfere“ Zielgruppe, mehr Zeit, mehr Geld und weiß Gott was noch, endlich kein Problem mehr.

Nutze deine Räume, um erfolgreich zu sein!

Genau diese Unterstützung sind deine Räume – ja, all deine Räume, denn sie beeinflussen dein Tun und Denken 24 Stunden am Tag. Um wirklich weiter zu kommen, ist es daher essenziell, all deine Räume anzusehen – gerade auch die privaten, denn genau sie prägen den Erfolgsfaktor DU.

Darum geht´s bei all meinen Programmen zum Businesserfolg auch immer um die privaten Räume. Deshalb hab ich schon Artikel geschrieben mit so „komischen“ Titeln wie: Das Geheimnis höherer Preise liegt im Schlafzimmer!

Du musst selbst in deinen privaten Räumen den Erfolg einziehen lassen, den Geldfluss stärken, dein Selbstbewusstsein ankurbeln und dir den Mut geben, jeden Tag einen Schritt weiterzugehen. Du musst dir in deinem Zuhause 100% die Power holen für den Erfolg. Starte dort, bevor du noch dein Büro umgestaltest. Es ist weitaus wirksamer.

Unlängst hab ich eine Unternehmerin beraten, da der Erfolg einfach nicht ihrer Vorstellung entsprach. Ich kam ins Büro und irgendwie war alles fast perfekt. Ok, optimieren geht immer, aber rasch war das Zuhause ein Thema. Also sind wir gleich zu ihr nach Hause gefahren. Sie wohnt seit Jahren in einer „Studentenbude“ – fast 40 Jahre alt ist sie jetzt, hat 2 Kinder und eigentlich eine glückliche Familie. Das Büro ist in einer super Lage, modern und durchaus exklusiv gestaltet. Sie fühlt sich dort so richtig als Unternehmerin. Würde dort auch in die Einrichtung oder in Handwerker investieren.

Im Zuhause spricht sie vom selbst Ausmalen, den alten Möbeln aus diesem gelb/blauen Möbelhaus mit den Elchen und den Leuchten, die ihr Partner seit Monaten nicht aufhängt. Sie kommt also täglich heim als erfolgreiche Unternehmerin und irgendwie ist das Zuhause nicht mitgewachsen. Dauernd weiß das Unterbewusstsein: Ich bin es nicht wert! Ich hab einen Mangel! Ich bin klein! Alte Möbel, die eigentlich überall anecken, Dekoration, die dem Vorleben entspricht, Chaos, das ihr im Magen liegt. Jeden Tag kommt sie heim und ist innerhalb von 5 Minuten wieder die „Jugendliche“, die „Chaotin“, die „Schwache“, die „Unerfolgreiche“. Stell dir vor, sie würde jeden Tag heimkommen und auch hier wäre klar: Das ist das Zuhause einer erfolgreichen Unternehmerin! Sie würde sich 24 Stunden am Tag erfolgreich fühlen – statt 8 Stunden (oder 3, wenn man die vielen Kundentermine abzieht).

Programmiere auch dein Zuhause auf Erfolg!

Wie startest du jetzt? Starte mit einer Bestandsaufnahme und stell dir folgende Fragen:

  1. Passt dein Zuhause zu dem, was du sein möchtest? Mal ganz ehrlich! Ändere heute noch etwas.
  2. Nehmen DU & dein Erfolg wirklich Raum ein? Bist du als erfolgreiche … (was auch immer du bist) auch zu Hause sichtbar?
  3. Kannst du im Zuhause wirklich Energie tanken für deinen Erfolg? Mach dein Zuhause zur Wohlfühloase.
  4. Was würde die erfolgreiche … (was auch immer du erreichen willst) in ihrem Zuhause haben? Wie würde sie wohnen?
  5. Stärkst du dich selbst wirklich in deinen Räumen? Sagst du: I love my home? Wenn nicht, dann komm in meine I LOVE MY HOME-COMMUNITY. Sie zeigt dir, wie es einfach geht.

Wenn du dir diese 5 Fragen stellst und ehrlich beantwortest, dann wird dir klar sein, was zu tun ist. Es entsteht sicher eine Maßnahmenliste im Kopf – schreib sie auf und starte noch heute mit der Umsetzung. Und wenn du nicht mehr weiter weißt? Du weißt, wo du mich findest.

Übrigens hat meine Kundin statt in die neuen Möbel im Büro, ins Zuhause investiert – in nur einem Jahr hat sie ihr Unternehmen massiv vorangebracht und fühlt sich heute in all ihren Räumen erfolgreich.

Vergiss bei all dem nicht: Think Big! Also gib nochmals 50% dazu, denn wir machen uns so oft viel kleiner als wir sind und wir träumen auch zu klein.

Viel Freude, wenn du den Erfolgsfaktur DU ankurbelst und dein Zuhause so richtig erfolgreich machst. Falls du Inspirationen brauchst, wie auch du dein Happy HOME gestalten kannst, hol dir gerne meine kostenlose Checkliste.

Die Erfolgsposition

Alles Liebe,
Maria

P.S. Bist du schon in meiner Facebook-Gruppe „Glückliches Zuhause“?

An der Diskussion teilnehmen 2 Kommentare

  • Eva Lasps sagt:

    Liebe Maria,
    wie wahr – eigentlich sind ja alle Räume Spiegel, das Zuhause, Schlafzimmer, jeder Raum. Ich bin ständig am Umstellen und verändern.
    Und da fällt mir gerade ein:
    Keller, Garage aber auch das Auto… Das ist auch interessant. Na dann… Da ist Handlungbedarf…
    Lg Eva

    • Maria Husch sagt:

      Liebe Eva,
      ja wir haben so viele Spiegel. Oft sehen wir sie gar nicht mehr. Über’s Auto wird’s übrigens auch mal einen Artikel geben. Alles Liebe und viel Freude beim Verändern, Maria

Ein Kommentar schreiben