ArbeitsräumeMini-Tipps

Erfolg haben, aber wie? 5 Erkenntnisse von meinem Businesstrip nach Island, die dich weiter bringen.

By August 30, 2017 Juli 24th, 2018 Keine Kommentare
erfolg haben

Jetzt gerade ist es 22 Uhr Lokalzeit in Island und ich warte auf das Boarding meines Fluges. Mein unglaublicher „Businesstrip“ nach Island ist zu Ende. Ja, ich war in Island, um mein Onlinebusiness auf die nächste Ebene zu heben. Ich kann es selbst noch gar nicht glauben: die vielen neuen Eindrücke, die atemberaubende Natur, die wunderbaren „Reisebegleiter“ und die unglaublichen neuen Ideen für mein Business (du kannst dich jetzt schon freuen). Erfolg steigern – Erfolg haben … genau damit hab ich mich 10 Tage in Island beschäftigt und das muss ich dir natürlich weitergeben. Immerhin werde ich immer wieder gefragt:

„Ich will mehr Erfolg haben, was kann ich in meinen Räumen tun?“

Heute gibt´s einen ganz besonderen Blickwinkel auf diese Frage – mit jeder Menge Tipps für dich.

Hier und heute möchte ich dir erzählen, was ich aus dem eigentlich ganz einfachen „Raumwechsel“ für meinen beruflichen Erfolg (und auch den privaten) gelernt habe. Du kannst es nutzen, ja auch bei dir in den eigenen 4 Wänden oder in der näheren Umgebung. Manchmal braucht es aber auch die großen räumlichen Veränderungen, um Erfolg zu haben.

Warum ich eigentlich nach Island kam?

Bevor ich mit meinen Erkenntnissen und Tipps für dich starte, aber noch die Geschichte: Warum ist Maria auf einem Businesstrip in Island? Vor circa 25 Jahren am Flug nach Kanada war ich schon einmal hier – 4 Stunden am Flughafen bzw. im Flugzeug am Rollfeld bei einer Notlandung. Damals hatte ich keine Ahnung, wo ich bin. Es war ein ohnmächtiges Kind an Board und innerhalb von Minuten sind wir im „Sturzflug“ gelandet – am Mond dachte ich? Kein Handy und nicht mal diese Landkarten auf den Flugzeugmonitoren gab es. Keflavik … und ich hatte keine Ahnung, wo das ist – es sah aus wie Niemandsland. Wenn du mir damals gesagt hättest, dass ich hier mal herkomme, um mein eigenes Unternehmen weiterzubringen – verrückt. Wieder daheim, hab ich mich mit Island auseinandergesetzt und wusste: Da muss ich irgendwann hin!

25 Jahre später – Anfang 2017.

Ich wusste schon am Jahresbeginn, dass ich neuen Input in Sachen Onlinemarketing brauche, einen neuen Coach und hab mir das natürlich gleich in den Räumen sichtbar gemacht. Nur wenige Tage später habe ich von Sigrun gehört – Expertin in Sachen Onlinebusiness. Bei einem Webinar hab ich sie gesehen und mir sofort gedacht: Ich will den Erfolg steigern – da brauch ich sie. Und so hab ich mit ihrem Programm SOMBA begonnen und es hat mich so, so, so viel weitergebracht. Als sie dann von ihrem Mastermind Retreat in Island erzählt hat – musste ich einfach buchen. Und ich kann dir jetzt schon sagen, es war einfach „amazing“.

Das kann auch deinen Blickwinkel ändern. Aber was möchte ich dir jetzt aus Island für deine Räume, dein Business, mitgeben?

Wasserfälle bringen einfach die besten Ideen!

Ja, Wasser schwemmt Neues an und Altlasten weg. Ich hab es wieder innerhalb von wenigen Minuten gemerkt. Wenn ich am Wasserfall sitze, dann kommen die besten Ideen. Und ich hab in den letzten Tagen Hunderte gesehen – unglaubliche Dynamik und jede Menge Klarheit. Wenn ich tagelang grüble, dann kommt genau am Wasserfall die Erkenntnis. Leider sind diese umwerfenden Wasserfälle mitten in Wien bei mir Mangelware. Aber ich kann mir die Wasserenergie öfter holen, ab und zu ein Ausflug (ich weiß, wo sie in meiner Umgebung sind – wenn auch viel kleiner) oder mehr Bilder in meinen Räumen. Die Bilder aus Island als Bildschirmschoner und meinen Zimmerbrunnen bewusster einsetzen. Fazit 1 ist also: Neue Ideen kommen wie von selbst, wenn du dich mit Wasser umgibst.

Umgib dich mit den richtigen Menschen!

Island war für mich auch wunderbar, weil ich mit inspirierenden, erfolgreichen und so unterschiedlichen Menschen unterwegs war. Jede Menge neue Sichtweisen, tolle Gespräche, Ideen für gemeinsame Projekte und Lösungen für so manche kleinen oder großen Probleme. Und so nebenbei hatten wir jede Menge Spaß (es muss einfach mehr gelacht werden).

Umgib dich mit erfolgreichen Menschen ist daher mein Fazit 2. Du hast sie nicht in deiner Umgebung? Dann hol sie dir! Wenn dir noch der Plan fehlt, dann überlege dir, wo es diese Menschen gibt, die schon Erfolg haben. Onlineprogramme sind wundervoll dafür – ich habe in den letzten 2 Jahren mehr Menschen kennen gelernt denn je. Bringe dir heute Bilder von Menschen in die Räume. Arbeite dort, wo Menschen sind – im Café, in der Lobby eines Hotels. Ich werde definitiv mehr davon tun. Allein jetzt der Artikel, mitten in der überfüllten Abflughalle, fließt einfach so.

Weniger ist mehr!

Was kann man eigentlich aus der Architektur und Einrichtung hier lernen: Weniger ist mehr! Wenn in einer kargen Landschaft, zwischen Lavabergen und moosbewachsenen Hügeln ein einfaches Haus steht, gefühlt kleiner als eine Schuhschachtel. Rundherum ein paar Schafe und sonst weit und breit nichts. Dann denkt man automatisch übers Loslassen nach.

In der Einrichtung gilt auch Zurückhaltung – mit Stil. Ich hätte am lieben alle Geschäfte aufgekauft mit all den tollen Dekorationen (23 kg Gepäck sind einfach zu wenig). Erfolg haben heißt auch, sich auf das Wesentliche konzentrieren. Was bringt dich wirklich weiter? Genau diese Frage ist meine wohl größte Herausforderung und mein wichtigstes Fazit Nummer 3: Fokus auf das Wesentliche. Schau dich in deinen Räumen um, in deinem Büro. Was brauchst du wirklich, um weiter zu kommen? Was bringt dich deinen Zielen näher? Was hält dich auf? Mach heute den Check – ich mache ihn auch gleich, wenn ich ankomme.

Natur bringt Ruhe.

Du hast es wahrscheinlich schon von mir gehört oder selbst auch erlebt. In der Natur kommen wir automatisch zur Ruhe. Die Natur, die wohl eindrucksvollsten Räume mit perfektem Design – wer könnte das besser machen. Allein die Farbkombinationen sind unglaublich – egal ob 6 Grad, Wind, Regen und Nebel oder Sommer, Sonne, Sonnenschein. Bringe Natur in deine Räume – gerade dann, wenn du in der Stadt lebst und dein Leben eher stressig wird.

Geh in die Natur – ja, auch für die Arbeit. Nutze Bilder aus der Natur in deinen Räumen – vor allem in den privaten. Wenn du in Balance bist, dann wirst du Erfolg haben. Fazit 4 – nutze die Kraft der Natur auch für deinen Businesserfolg. Ich hab schon zwei „Businesstrips“ in die Natur geplant – ja, auch allein und ohne Masterminding mit anderen.

Verändere deinen Blickwinkel – immer wieder.

Die gesamte Reise war ein großer Wechsel der Blickrichtung auf mein Unternehmen, mein Leben. Ich habe vor über zwei Jahren mit meinem Blog hier gestartet – ohne großen Plan. Es ist Wundervolles entstanden, aber irgendwie kein rundes Bild. Ich hatte nicht wirklich eine Strategie – jetzt hab ich sie. Natürlich war es die Zusammenarbeit mit Sigrun, die Gespräche mit den Teilnehmerinnen. Es war aber auch allein nur die neue Umgebung.

Neue Ausblicke, Durchblicke, Einblicke, die du dir auch im Alltag holen kannst, um Erfolg zu haben. Ein Stehtisch zum Brainstorming (den hab ich schon vor Island besorgt), ein gemütlicher Sessel, um inspirierende Blogartikel zu lesen, ein neuer Platz am Esstisch, ein neuer Weg zu deinem Arbeitsplatz – werde kreativ und nutze die neuen Blickwinkel. Ich werde das ganz bewusst auch mehr tun und „neue Wege“ gehen. Fazit Nummer 5 ist also: Du willst Erfolg haben? Wechsle die Blickrichtung.

So, jetzt heißt es einsteigen, ankommen und umsetzen. Vergiss nicht, die neuen Ideen auch in die Tat umzusetzen. Du weißt ja, auch dabei helfen dir deine Räume, dein Büro, dein Zuhause. Und dann kannst du wieder auf die Suche nach neuen Ideen, neuen Blickwinkeln gehen. Ich bin schon nächste Woche wieder unterwegs in meine zweite Heimat Kanada und der nächste Mastermind-Trip ist auch schon geplant: San Diego, here I come!

Alles Liebe und wunderbare Blickwinkel am heutigen Tag,

 

 

PS: Was waren die Erkenntnisse von deiner letzten Reise? Berichte uns im Kommentar.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Ein Kommentar schreiben