Endlich OrdnungUmgestaltung

Entrümpeln beim Umzug: Mit besten Tipps deine Altlasten loswerden.

Raumtalk136 Umzug Entr Mpeln

Entrümpeln vor dem Umzug ist eine Herausforderung für viele Menschen. Planst du gerade auch einen Wohnungswechsel? Möchtest du möglichst viele Altlasten zurücklassen? Dann verrate ich dir heute meine besten Tipps, wie dir das Ausmisten mit Leichtigkeit gelingt – und ich sage dir auch, wann es besser ist, die alten Dinge mitzunehmen.

Ganz oft erzählen mir TeilnehmerInnen in meinem OrdnungsMagie-Programm oder Mitglieder in meiner I♥ MY HOME-Community, dass sie in dem neuen Zuhause endlich ordentlich sein werden. Dort werden sie entrümpeln und mit ihnen zieht auch eine neue Ordnung in die neuen Räume ein.

Erinnerst du dich noch an deinen letzten Umzug? Und: Hat es funktioniert mit dem Entrümpeln nach dem Umzug und der neuen Ordnung? Ganz oft ist das nicht der Fall und einige Kartons wandern einfach wieder in den Keller oder auf den Dachboden. Altlasten, die wir dann erst einmal außer Sicht stellen.

Entrümpeln vor dem Umzug braucht neues Denken

Wenn es dir schwerfällt, ordentlich zu sein oder Dinge auszumisten, wird daran auch ein Umzug nichts ändern. Dann ist ein Umzug nicht der beste Zeitpunkt, mit der Ordnung anzufangen.

Ich kann mich erinnern, als ich von meinen Eltern in diese Wohnung eingezogen bin, war ich überzeugt, dass ich in meiner Wohnung ordentlich bin. Es hat nicht funktioniert. Denn ich hatte noch dieselben Handgriffe und Gedanken zum Thema Ordnung wie vorher.

Außerdem kommt bei einem Umzug noch der Stress dazu, es ist körperlich anstrengend. Auch emotional ist es schwierig, denn es geht ums Loslassen und Abschiednehmen.
Ich ziehe in ein paar Monaten um und habe bereits mit dem Entrümpeln vor dem Umzug begonnen – nach meiner OrdnungsMagie-Formel. Heute ist der Tag, mit dem Entrümpeln zu beginnen, wenn du vorhast, in ein neues Zuhause zu ziehen.

Endlich Ordnung

Tipps fürs Entrümpeln beim Umzug

Nimm dir Zeit für deine Ziele

Warum möchtest du entrümpeln? Beantworte dir diese Frage ehrlich und schaffe dir vor allem ein positives Ziel, das dich wirklich erfüllt. Wie willst du als Person in deinem Zuhause sein? Dabei spielt es keine Rolle, ob es größer oder kleiner ist. Denkst du …

  • Ich möchte mich dort freier fühlen.
  • Ich werde dort Ideen umsetzen, die bislang nicht möglich waren.
  • Ich werde endlich eine sportliche Person sein.
  • Ich werde eine ordentliche Person sein und meine Wohnung wertschätzen.

Alle diese Themen solltest du bereits vor dem Umzug geklärt haben, dann kannst du auch die passenden neuen Räume für dich und deine Ziele finden.

Wenn du deine Ziele kennst, ist es auch wesentlich einfacher, vor dem Umzug zu entrümpeln – und der Umzug wird viel leichter gehen.

Raumtalk136 Umzug Entr Mpeln Pinterest

Lerne zu Entrümpeln

Entrümpeln ist etwas, das wir weder in der Schule lernen noch von unseren Eltern erklärt bekommen. Häufig ist das Thema mit negativen Erfahrungen gekoppelt, mit Ärger oder Stress und diese Gefühle brennen sich in unser Unterbewusstsein sein. Mit dem Ergebnis, dass für uns Entrümpeln schwierig ist. Ein Kreislauf, bei dem du dir das auch durch neue Fehler und negative Erfahrungen wieder beweist.

Dabei ist es einfach, Ordnung zu halten und mit Leichtigkeit zu entrümpeln. Wir können uns neu programmieren. Das machen wir beispielsweise in meinem OrdnungsMagie-Programm. Hol dir gerne meinen kostenlosten Workshop Ordnung, in dem du viele Tipps zum Loslegen bekommst.

Es ist ganz einfach zu entrümpeln – auch vor einem Umzug. Meine Kundin Iris hat lange Zeit vor dem Umzug entrümpelt und losgelassen. Und der Umzug war leicht, auch das Ankommen in den neuen Räumen.

Wertschätzung für das alte Zuhause

Gib deinem alten Zuhause bis zum letzten Tag deine maximale Aufmerksamkeit. Du willst in den alten Räumen entrümpeln und gestärkt sein, also … besorge dir frische Blumen oder Grünpflanzen, stell eine schöne Deko auf.

Es kommt oft vor, dass wir warten, bis wir in den neuen Räumen sind. Uns nur mit dem Neuen beschäftigen, um dort dann glücklich, ordentlich und aufgeräumt zu sein. Manche Menschen räumen nicht mehr auf, schauen nicht mehr liebevoll auf das alte Zuhause. All das kostet Energie, die du aber für den Umzug brauchst.

Bist du erst einmal in einer negativen Energie, ist Entrümpeln viel schwieriger.

Plane das Entrümpeln vor dem Umzug

Verschaffe dir einen Überblick, was du alles hast!

Meine Empfehlung an alle meine Kursteilnehmer und KundInnen lautet immer: Schreib dir alle deine Kategorien auf, so detailliert wie möglich: Gläser, Geschirr, Töpfe, Socken, Unterwäsche, Schuhe, Kochbücher, Reiseführer, Sachbücher, Zeitschriften …

Schau dir diese Kategorien an und plane, welche davon du noch im alten Zuhause entrümpeln willst. Der größte Fehler beim Entrümpeln vor einem Umzug ist: Du sortierst die Sachen erst beim Einpacken. Da kommen Erinnerungen hoch, du wirst abgelenkt und dann wird der Umzug zu einem Kraftakt.

Was kannst du heute in 10 Minuten entrümpeln? Die Socken. Die Schuhe. Die Handtaschen. Die Vasen. Die Gläser. Die Krawatten. Die Kochbücher … und dann mach das, EINE Kategorie und streich diese von deiner Liste. Wenn es dann beim Umzug ans Packen geht, nimmst du die bereits entrümpelten Kategorien einfach mit und sortierst sie im neuen Zuhause wieder ein. Erledigt.

Entrümple nie nach Räumen

Vielleicht weißt du gar nicht, wie viele Dinge du in einer Kategorie besitzt, weil sie in verschiedenen Räumen verteilt sind. Entrümple daher nicht nach Räumen oder einzelnen Schränken, sondern immer nach Kategorien. Suche alles zusammen.

Das ist übrigens auch das Magische an meiner OrdnungsMagie-Methode. Überlege dir bei jeder Kategorie für jeden Gegenstand, ob du ihn auch für das neue Zuhause kaufen würdest.

  • Willst du es im neuen Zuhause haben?
  • Macht es dich glücklich, wenn du es mitnimmst?

Diese Fragen haben ein ganz andere Energie, als wenn du mit der Einstellung ans Entrümpeln vor dem Umzug gehst: Was muss ich loswerden?

Es ist gefährlich, in der allerletzten Sekunde zu entrümpeln. Vor allem, wenn dein Gefühl Nein sagt. Damit sind Fehlentscheidungen vorprogrammiert und du lernst für dich: Entrümpeln kann ich nicht. Da mache ich zu viele Fehler. Die Dinge hätte ich noch gebraucht.

Hab den Mut, am Ende mehr Dinge mitzunehmen und im neuen Zuhause eine bewusste Entscheidung zu treffen. Im neuen Zuhause wirst du dich anders fühlen. Anders denken. Anders handeln. – Anders entrümpeln.

Auf Instagram und in meiner kostenlosen Facebook-Gruppe Glückliches Zuhause nehme ich euch alle mit bei meinem Umzug. In OrdnungsMagie sprechen wir bereits darüber und die Teilnehmer sind live dabei, wie ich plane und wann ich was entrümple.

Wenn du Interesse hast dabei zu sein, komm gerne zu uns in die Facebook-Gruppe oder auch in die
I ♥ MY HOME-Community. Ich freue mich, wenn ich auch dich auf deinem Weg in dein neues Zuhause begleiten darf.

Genieße diese Zeit des Neubeginns und nimm die Energie des Loslassens mit auf den nächsten Schritt. Und dann: Verändere deine Räume. Verändere dein Leben. Verändere die Welt.

Happy Day

Maria

P.S. Hol dir noch heute den kostenlosen Workshop Ordnung und starte mit den ersten Schritten zu einer Ordnung, die für immer bleibt.

Endlich Ordnung

Ein Kommentar schreiben