Kategorie-Archive: Raum & Arbeit

Homeoffice am Esstisch – warum du genau dort erfolgreich wirst und die besten Tipps zur einfachen, praktischen Umsetzung

Homeoffice am Esstisch – warum du genau dort erfolgreich wirst und die besten Tipps zur einfachen, praktischen Umsetzung

Arbeiten am Esstisch – das geht ja gar nicht! Ein neuer Plan muss her!

So oft ist genau das der Grund für eine Beratung oder für die Teilnahme an meinen Online-Programmen. Ein eigenes Homeoffice soll her (gezaubert) werden. Selbst ein schmaler Gang oder im begehbarer Kleiderschrank wirken für viele meiner Kunden attraktiver, als das Arbeiten am Esstisch.

Doch hier ist Vorsicht geboten!

Dein Arbeitsplatz und seine Gestaltung haben direkten Einfluss auf deinen Erfolg.

Hast du keinen eigenen Raum für dein Homeoffice, kann der Ess- bzw. Familientisch genau der richtige Ort sein, um dieses Potenzial einer erfolgreichen Raumgestaltung, optimal zu nutzen!

Mit Hilfe von einfachen Ritualen und Techniken, wirst du eine gute Trennung deiner Rollen (Mutter, Vater, Selbstständige usw.) hinbekommen, sodass du dich mit deinem Homeoffice am Esstisch sehr wohl fühlst!

Die besten Tipps, zur einfachen und praktischen Umsetzung, findest du auch im Maria’s RaumTalk #13 – deinem TV für dich und deine Räume:

Homeoffice am Esstisch – Vorteile auf einen Blick

homeoffice am esstischDer Esstisch

  • steht meist in einem verhältnismäßig großen Raum.
  • bietet ausreichend Fläche für deine Arbeit.
  • ist ein wichtiger Ort der Kommunikation, an dem du Zeit mit deiner Familie verbringst.

Stell dir vor, du nimmst dich und dein Unternehmen als so wertvoll an, dass dieser besondere Raum, dein Büro ist!

Als Geschäftsführer, Manager, Selbstständiger usw. betrittst du dein perfektes Homeoffice, das für die Zeit der Arbeit, ganz dir gehört.

Du lässt dich an deinem persönlichen Schreibtisch nieder und genießt es, einen so tollen Arbeitsplatz zu haben.

  • Wie fühlst du dich bei diesem Gedankenexperiment? Kannst du den Erfolg spüren?

 

  • Welche Gefühle kannst du hingegen wahrnehmen, wenn du dir ein Homeoffice am schmalen Gang, in einer Abstellkammer oder unter einer engen Dachschräge vorstellst?

Ein Beispiel aus der Praxis

Ich habe Kunden, die mehrere Geschäfte betreiben und für über 150 Mitarbeiter verantwortlich sind. Sie leben in einem wunderschönen Haus, mit fantastischem Ausblick auf die Berge.

Da sie mehrere Kinder haben und häufig Gäste empfangen, haben sie einen großen Esstisch, der im großen und offenen Wohnbereich steht.

Alle administrativen Aufgaben ihres Unternehmens erledigen sie am Esstisch! Als sie mich anriefen, spielten sie mit dem Gedanken, ein Büro im kleinen Raum einzurichten, der gerade freisteht.

Der Raum hat ein kleines Fenster und misst nur 8 m2 .

Ein Homeoffice in diesem Raum spricht nicht für Erfolg und kann nicht funktionieren!

Die Lösung

Wir haben den Essbereich so gestaltet und die Funktionen so getrennt, sodass sie weiterhin in ihrem Homeoffice am Esstisch arbeiten konnten!

Zusätzlich haben wir im kleinen Raum einen weiteren Arbeitsplatz eingerichtet, auf den sie ausweichen können, wenn die Kinder zu Hause sind, der Fernseher läuft oder in der Küche gearbeitet wird.

Worauf du achten musst, wenn du im Homeoffice am Esstisch arbeitest

  • Räume alle privaten Gegenstände vom Esstisch, bevor du mit der Arbeit beginnst!
  • Nimm die Erfolgsposition ein. ( hier erzähle ich mehr über die Erfolgsposition)!
  • Wähle für deine Arbeit einen anderen Sitzplatz, als für deine private Nutzung!
  • Organisiere deinen Arbeitsplatz so, dass daraus mit wenigen Handgriffen, wieder ein Esstisch wird (und umgekehrt)!

Tipps, mit denen du das Esszimmer, in dein persönliches Büro verwandelst

  • Verwende einen Rollcontainer, in dem du die wichtigsten Büromaterialien hast! Optimal ist die Verwendung von Büromaterialen, die das Logo deines Unternehmens zeigen!
  • Besorge dir ein Rollup, das dein Unternehmen präsentiert! – Stelle dieses auf, wenn du das Esszimmer als Homeoffice nutzt.
  • Schmücke deinen Arbeitsplatz und deinen Wohnbereich mit Gegenständen, die deine Ziele symbolisieren und dir Kraft schenken! Zum Beispiel durch ein Bild vom Traumurlaub oder einem Erlebnis, das du erleben möchtest.
  • Suche dir in deinem Haus bzw. deiner Wohnung einen zweiten (kleinen) Arbeitsplatz, an dem du arbeiten kannst, wenn das Esszimmer belegt ist. Diesen zweiten Arbeitsplatz, kannst du zum Beispiel mit einem kleinen Kaffeehaustisch einrichten.

Dein nächster Schritt

Ich lade dich ein, mit diesem neuen Wissen durch deine Räume zu gehen und eine erste Veränderung vorzunehmen.

Berichte in den Kommentaren gerne von deinen Erfahrungen!

Kennst du Freunde oder Kollegen, die sich ihr Homeoffice am Esstisch eingerichtet haben? – Leite diesen Artikel gerne weiter.

DANKE

Happy day,

 

P.S. Auf meinem YouTube-Kanal findest du weitere Episoden von Maria’s Raumtalk!

Merken

57 Anzeichen deinen Schreibtisch umzugestalten, um erfolgreicher zu sein!

57 Anzeichen deinen Schreibtisch umzugestalten, um erfolgreicher zu sein!

Kennst du auch die Situation? Irgendwas hakt am Weg zum Erfolg, den du dir wünschst, eine Herausforderung oder du hast deine Ziele wieder nicht erreicht. Du hast vielleicht schon jede Menge getan, um wieder in Schwung zu kommen – auf die Erfolgsstraße. Aber, es tut sich nichts! Kennst du? Du bist nicht allein. Ich kenne es auch! Meine KundInnen kennen es auch!

Letztens hat mir eine davon vor kurzem geschrieben: „Maria, ich kann es kaum glauben. Ich hab meinen Schreibtisch jetzt tatsächlich 20 cm verschoben, etwas umgestaltet und es hat einfach alles verändert. So viel Erfolg hatte ich noch nie! Ja, genau das ist möglich, den…

Erst recht unser Arbeitsplatz, wo wir stundenlang sitzen und unsere Arbeit erledigen, neue Ideen kreieren, kommunizieren, Geschäfte machen und Geld verdienen.

Was wäre, wenn genau der, dir und deinem Unbewussten immer wieder sagst:

Kein Problem, du schaffst das! Du bist erfolgreich!

Genau das ist mit ganz einfachen Mitteln möglich. In allen Räumen und Situationen. Im kleinsten Büro oder wenn es gar keines gibt, im Shop, im Coachingraum, im Homeoffice oder am Küchentisch. Auch wenn du selbst scheinbar gar nichts verändern kannst, die Zeit und das Geld im Moment fehlen. Mit ganz kleinen Mitteln kannst du unglaubliche Dinge verändern. Genau wie viele andere und auch ich immer wieder. Weiterlesen

Raumeinblicke #5: Finanz & Raum gehören zusammen!

Raumeinblicke #5: Finanz & Raum gehören zusammen!

RaumEinblicke das Interview für deinen Raum für Glück und Erfolg:
Du willst deine Ziele endlich erreichen? Mach einen Blick in die Räume der Menschen, die dein Ziel schon erreicht haben. Lerne davon und setze gleich etwas in deinen Räumen um.

Heute sind wir „live“ zu Gast im Büro von Monika Maximilan – der beliebtesten Finanzberaterin in Wien.

Die heutigen Raumeinblicke sind eine ganz besonderer Perpsektive, denn wir besuchen meine Kunden Monika Maximilian in ihrem Büro, das ich eingerichtet habe. Andererseits bin ich auch ihre Kundin. Du bekommst also gleich jede Menge Sichtweisen. In Sachen Geld gibt es viel Input, was dein Mindset betrifft. Das ist wunderbar, doch irgendwann braucht es auch konkrete Veranlagung, Finanzierung und Versicherung. Dafür ist Monika die Expertin! Weiterlesen

Seminarraumgestaltung für E-Events: Bitte? Ja, der Schlüssel zum Erfolg!

Seminarraumgestaltung für E-Events: Bitte? Ja, der Schlüssel zum Erfolg!

E-Events und Seminarraumgestaltung? Bitte, was soll denn das nun? Computer an, einloggen und schon kann es losgehen.

Ja, Webinare, Onlinekongresse, Livecalls und auch große E-Ausbildungen haben alle einen riesigen Vorteil.

Sie sind ortsunabhängig und somit von jedem Fleckchen auf dieser Erde (vorausgesetzt es gibt Internetzugang und er funktioniert gut) zugänglich und auch organsierbar. Wunderbar, denn somit gibt es gleich eine Unmenge an potenziellen Teilnehmern, die sonst nicht anreisen würden. Als Veranstalter erspart man sich auch jede Menge Zeit, Aufwand und vor allem Kosten. Seminarraumsuche, extrem teure Kosten für ein Kongresszentrum (und all das Drumherum) oder das Führen eines eigenen Ausbildungsinstituts, sind einfach nicht notwendig. Klingt wunderbar und ist es auch.

Ich liebe es auch an E-Events teilzunehmen und selbst welche zu halten. Nichts ist leichter, als mal kurzerhand ein Webinar einzuschieben, hunderte Leute einzuladen und loszulegen. In 3-4 Tagen ist das erledigt – ohne wirklich großes Risiko. Keine Suche nach dem optimalen Ort und das Grübeln,  was passiert, wenn zu wenige Anmeldungen. Keine Terminprobleme, Kostenvoranschläge, keine Pausenverpflegung (auch ich habe schon Brote gestrichen), kein Last-Minute-Druck von Unterlagen. E-Events sind in der Gegenwart angekommen – raumunabhängig!

Also, sitzt man als Vortragender, Lektor oder Speaker im eigenen Büro am vollgeräumten Arbeitstisch mit den Unterlagen, die mit dem Event gar nichts zu tun haben, am Sofa zwischen Kinderspielzeug, Schmutzwäsche und Zeitungsstapeln oder vielleicht auch am Pool im Urlaubsort (mit den Gedanken mehr bei der Poolbar, als bei den Teilnehmern). Wen interessiert es? Egal oder, denn es sieht ja eh niemand. Und wenn mit Video, dann wird halt das Sakko oder ein Blazer übergestreift (Kein Problem die Jogginghose ist eh nicht im Bild.). Ist es wirklich egal? Oder ist es doch was anderes auf einer großen Bühne im Scheinwerferlicht zu stehen? In einem tollen Seminarraum mit Blick auf den Bergsee? In einem prunkvollen Meetingraum im Zentrum der Stadt?

Und wie sieht es mit den Teilnehmern aus? Wo sind die? In welchen Räumen? Auch egal? Jogginghose, Bett, beim Kochen in der Küche oder doch am Weg durch die Stadt in der U-Bahn? Welche Räume haben sie ausgewählt für das optimale Seminar- und Vortragserlebnis?

Macht es einen Unterschied?

Weiterlesen

Zeit für Veränderung im Job: Ein großes „JA“ ist das Einzige, was du brauchst!

Zeit für Veränderung im Job: Ein großes „JA“ ist das Einzige, was du brauchst!

Schlafzimmer, aufstehen – Badezimmer duschen – Küche Kaffee – Büro arbeiten – Küche Abendessen – Wohnzimmer fernsehen – Schlafzimmer gute Nacht. Alltag – nennt man das! So, oder auch etwas abgewandelt mit diversen Highlights dazwischen läuft der Alltag bei vielen Menschen ab. Bei dir auch? Verschiedene Räume, verschiedene Tätigkeiten, verschiedene Zeitspannen. Wenn du dir überlegst, welche beiden Räume & Tätigkeiten so wirklich entscheidend deinen Alltag prägen, dann ist das erstens dein Schlafzimmer. Darum sag ich auch immer wieder: Gib deinem Schlafzimmer die maximale Aufmerksamkeit – dazu aber wieder ein anderes Mal.

Heute geht es um dein Arbeitsleben – Glück, Erfolg, Freude.

Ja, so wirklich das volle Programm. Wo auch immer und wie lang du arbeitest.

Tatsache ist dein Beruf, dein Unternehmen, deine Tätigkeit nehmen verdammt viel Zeit, Raum und Energie in deinem Alltag ein. Grund genug genau diese Zeit mit Freude und Erfolg zu verbringen. Du kennst es vielleicht selbst auch, wenn dein Job (oder der, der gerade fehlt), dein Beruf nicht passt, dann hat das riesige Auswirkungen. Schlechte Laune daheim, keine Energie, Streit, wenig Geld, keine Freude, immer die gleichen (negativen) Gespräche, keine Freunde. Ja! Weiterlesen

News für dich!

As Seen In

Bist du schon dabei in der Community! Trag' dich jetzt ein!

© 2015 Maria Husch ● Webseite: Wiebke Schmidt